Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 435 Gäste und 32 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Michael Mørkøv (li.) und Lasse Norman Hansen gewannen das Kopenhagener Sechstagerennen 2017. Foto: Archiv/Six Day
01.02.2018 13:11
Finale der Sechstage-Saison in Kopenhagen

Kopenhagen (rad-net) - Nur zwei Tage nach dem Ende des Berliner Sechstagerennens geht es für die Sechstage-Spezialisten heute Abend schon in Kopenhagen weiter. In der Balerup Arena geht es vom 1. bis 6. Februar um den Sieg und noch einmal um Punkte für das Six-Day-Finale am 14. April auf Mallorca.

Am Start des letzten Sechstagerennens der Saison steht unter anderem der frischgebackene Gewinner der Berliner Sixdays, Yoeri Havik - aber ohne seinen Partner Wim Stroetinga. Stattdessen startet der Niederländer mit Moreno de Pauw aus Belgien. Sie gehören genauso zu den Favoriten wie die belgisch-dänische Kombination Kenny de Ketele und Vorjahressieger Michael Mørkøv, die spanisch-dänische Paarung Sebastian Mora/Jesper Mørkøv sowie der Deutsche Leif Lampater, der zusammen mit dem Dänen Marc Hester fährt.

Drei weitere Deutsche starten in Kopenhagen. Achim Burkart bildet mit dem Schweizer Nico Selenati, der in Berlin lange auf dem dritten Rang lag und am Ende mit Tristan Marguet Vierter wurde, Nico Heßlich hat Sebastian Lander aus Dänemark an seiner Seite und Hans Pirius startet mit dem US-Amerikaner Daniel Holloway.

Im vergangenen Jahr gewannen Lasse Norman Hansen und Michael Mørkøv das Kopenhagener Sechstagerennen. Hansen ist dieses Jahr nicht am Start.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)