Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 462 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Die Frauen eröffnen bei der Tour Down Under die Straßensaison 2018. Foto: Tour Down Under/Kevin Anderson
10.01.2018 16:38
Frauen eröffnen Straßensaison 2018 in Australien

Melbourne (rad-net) - Ehe die Männer am kommenden Dienstag mit der Tour Down Under in die WorldTour-Saison 2018 starten, sind die Frauen schon ab morgen in Australien im Einsatz. Für sie steht ebenfalls die Tour Down Under auf dem Programm, doch anders als bei den Männern ist sie nicht als WorldTour-Rennen, sondern als Veranstaltung der UCI-Kategorie 2.1 gelistet. Auf der Startliste stehen einige große Namen.

Angeführt wird die Startliste vom Team Mitchelton-Scott mit Zeitfahr-Weltmeisterin Annemiek van Vleuten. Mit Rachele Barbieri (Wiggle-High5) wird eine weitere Weltmeisterin das Rennen in Angriff nehmen - sie ist die aktuelle Titelträgerin im Scratch. Weitere starke Fahrerinnen, die sicherlich ein Wörtchen werden mitreden können, sind Ex-Weltmeisterin Giorgia Bronzini (Cylance), Chloe Hosking (Alé-Cipollini), Katarzyna Pawlowska, Barbara Guarischi (beide Virtu Cycling) und Katrin Garfoot, die das Rennen 2016 gewinnen konnte mit der australischen Nationalmannschaft startet.

Überhaupt darf man auf die ozeanischen Rennfahrerinnen gespannt sein, da für sie gerade die Sommersaison läuft. Dazu gehören neben Garfoot auch ihre Nationalmannschaftskolleginnen Shara Gillow und Tiffany Cromwell, Amandra Spratt (Mitchelton-Scott), Annette Edmondson (Wiggle-High5) sowie die frischgebackene Australische Meisterin Shannon Malseed (Tibco-SVB).

Eine deutsche Rennfahrerin ist mit Kathrin Hammes (Trek-Drops) auch vertreten.

Für die Frauen geht es über vier Etappen und insgesamt 386,1 Kilometer. An zwei Bergankünften, auf der zweiten und dritten Etappe, dürfte die Entscheidung um den Gesamtsieg fallen.

Das erste Rennen der UCI Women's WorldTour findet am 3. März im Rahmen von Strade Bianche statt.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.006 Sekunden  (radnet)