Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 636 Gäste und 21 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Gerald Ciolek (oben) gewann 2013 Mailand-Sanremo, Linus Gerdemann jubelte 2007 über das Gelbe Trikot bei der Tour de France. Fotos: Archiv/MTN-Qhubeka/Bettini Photo
30.01.2017 13:09
Gerald Ciolek und Linus Gerdemann beenden Profi-Karriere

Hagen (rad-net) - Gerald Ciolek und Linus Gerdemann haben ihr Karriereende angekündigt. Die beiden deutschen Radprofis haben nach der Schließung des Teams Stölting zum Ende des Jahres 2016 keine neue Mannschaft mehr gefunden.

Der heute 30-jährige Gerald Ciolek fiel erstmals im deutschen Radsport auf, als er 2004 als 19-Jähriger überraschend die Deutsche Straßenmeisterschaft gewann. Zwei seiner Karriere-Highlights waren zudem der Sieg bei der U23-Weltmeisterschaft 2005 sowie 2013 der Sieg beim Frühjahrsklassiker Mailand-Sanremo. Danach konnte er nur nochh vier weitere Siege feiern und fuhr ab 2016 für Stölting. Nach dem Gewinn der DM fuhr er noch ein weiteres Jahr für das kleine Team Wiesenhof-Akud und wurde ab 2007 bei T-Mobile Profi.

«Gerald wird dieses Jahr nicht im Profi-Peloton unterwegs sein. Es ist zunächst keine Rückkehr in den Profiradsport als Aktiver geplant», wird Cioleks Manager Ken Sommer im Tour-Magazin zitiert.

Linus Gerdemann hatte das Ende seiner Laufbahn als Radprofi bereits Ende Dezember relativ unbemerkt im Mallorca Magazin verkündet. Zusammen mit seiner Freundin betreibt der 34-Jährige nun ein Restaurant auf der Balearen-Insel.

Der Münsterander wurde stets als das «nächste deutsche Wunderkind» betrachtet, konnte dem Titel aber nie gerecht werden. Er gewann 2007 unter anderem eine Bergetappe bei der Tour de France und trug für einen Tag das Gelbe Trikot. Zudem konnte er Gesamtsiege bei der Deutschland-Tour 2008, der Bayern-Rundfahrt 2009 sowie der Luxemburg-Rundfahrt 2011 und 2015 feiern. Gerdemann war 2005 beim Team CSC Profi geworden. Bereits 2013 hatte er schon einmal ein Jahr als Profi ausgesetzt, da er keine Mannschaft gefunden hatte, ehe er 2014 einen Vertrag bei MTN-Qhubeka erhielt.

rad-net Sportlerportrait Gerald Ciolek

rad-net Sportlerportrait Linus Gerdemann


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.013 Sekunden  (radnet)