Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 673 Gäste und 31 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Maximilian Schachmann zeigte beim Giro Valle d'Aosta eine starke Leistung und gewann die Etappe. Foto: Michael Deines
15.07.2016 22:20
Giro Valle d'Aosta: Schachmann gewinnt Bergankunft

Piani di Tavagnasco (rad-net) - Der Deutsche U23-Meister im Einzelzeitfahren, Maximilian Schachmann hat die dritte Etappe der U23-Rundfahrt Giro Valle d'Aosta (UCI 2.2U) als Solist gewonnen. Der 22-Jährige war Teil einer Spitzengruppe, die die komplette Etappe bestimmt hatte und absolvierte schließlich den neun Kilometer langen Schlussanstieg hinauf nach Piani di Tavagnasco nach 160 Kilometern am schnellsten. Er überquerte mit 40 Sekunden den Zielstrich vor Pavel Sivakov (BMC Development Team). Mit 2:16 Minuten Rückstand wurde Jose Luis Rodriguez (Centre Mondial du Cyclisme) Dritter.

Im Gesamtklassement verbesserte sich Schachmann auf den zweiten Platz. Er hat nur noch 35 Sekunden Rückstand auf Mark Padu (Colpack), der seine gestern errungene Führung verteidigen konnte.

«Unser Plan ist aufgegangen. Max war stark», so der Sportliche Leiter von Klein Constantia, Geert van Bondt und Schachmann ergänzte: «Was soll ich sagen... Die 130 Kilometer in der Ausreißergruppe waren hart. Ich hatte bereits am ersten Anstieg nach fünf Kilometern attackiert. Es war heute ein perfektes Rennen, ich bin sehr glücklich.»

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)