Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 679 Gäste und 9 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Niccolò Bonifazio gewann die erste Etappe der Tropicale Amissa Bongo. Foto: twitter.com/tropicale2019
21.01.2019 15:18
Greipel beim Auftakt der Tropicale Amissa Bongo Dritter

Moanda (rad-net) - André Greipel (Arkéa-Samsic) hat zum Auftakt der 14. La Tropicale Amissa Bongo (UCI 2.1) den dritten Platz belegt. Im Sprint musste der 36-Jährige sich nur Niccolò Bonifazio (Direct Energie) und Lorrenzo Manzin (Vital Concept-B&B Hotels) geschlagen geben.

Lange hatte auf der 100 Kilometer langen Etappe von Bongoville nach Moanda eine dreiköpfige Ausreißergruppe mit drei afrikanischen Rennfahrern an der Spitze gelegen, die bis zu zweieinhalb Minuten Vorsprung herausholen konnte. Im Feld wurde das Tempo von den großen Mannschaften wie Arkéa-Samsic kontrolliert. Als es ins Finale ging, zogen sie die Geschwindigkeit an und 18 Kilometer vor dem Ziel war es um die Spitzengruppe geschehen. Weitere Attacken wurden nicht zugelassen und es wurde im Massensprint um den Sieg gefahren.

Bonifazio sicherte sich nicht nur den Tagessieg, sondern übernahm auch die Führung im Gesamtklassement. Durch die Zeitbonifikationen im Ziel und während der Etappe liegt der Italiener zwei Sekunden vor Sirak Tesfom (Eritrea) und drei vor Didier Munyaneza (Ruanda), die beide Teil der Spitzengruppe waren. Greipel rangiert mit einem Abstand von sechs Sekunden auf dem fünften Platz.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)