Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 729 Gäste und 12 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



André Greipel (re.) mit einem seiner Teamkollegen nach der zweiten Etappe in Gabun. Foto: Arkéa-Samsic
23.01.2019 10:53
Greipel: «Das Team leistet großartige Arbeit»

Okondja (rad-net) - André Greipel hatte sich für die La Tropicale Amissa Bongo (UCI 2.1) vorgenommen, seinem neuen Team Arkéa-Samsic einen Etappensieg zu bescheren. Auf den ersten beiden Etappen war allerdings Niccolò Bonifazio (Direct Energie) schneller als der Deutsche und er wurde Dritter und dann Zweiter. «Das ist schade, da das Team großartige Arbeit geleistet hat», sagte er nach der zweiten Etappe.

«Ich habe meinen Sprint 300 Meter vor dem Ziel gestartet, aber Bonifazio hat mich in den letzten fünfzig Metern überholt», bedauerte Greipel, der aber die Arbeit seiner Teamkollegen lobte. «Ich bin traurig, dass ich für sie nicht den Sieg nach Hause bringen konnte.»

Aber das Team bleibt optimistisch. Schließlich sind es auch noch fünf Etappen, auf denen Greipel zuschlagen kann. «Es war eine schwierige Etappe mit 2650 Höhenmetern. Von Anfang an war es ein heftiger Kampf. Es war unmöglich, alles zu kontrollieren, da die anderen Teams nicht fahren wollten. Am Ende haben wir uns entschieden, das Rennen zu kontrollieren und vor allem Romain Le Roux und Brice Feillu haben die Ausreißer zurückgeholt. Schließlich wurde André von Bonifazio geschlagen. Wir sind jetzt alle müde und Greipel ist offensichtlich enttäuscht. Aber er kann stolz auf das Team sein», sagte Sébastien Hinault, Sportlicher Leiter bei Arkéa-Samsic.

Die Rundfahrt in Gabun geht insgesamt über sieben Etappen und endet am Sonntag in Libreville. Auf den weiteren Etappen werden ebenfalls Massensprints erwartet.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)