Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 751 Gäste und 22 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



André Greipel startet 2019 bei der Tropicale Amissa Bongo in die Saison. Foto: Yorick Jansens/BELGA
23.10.2018 11:16
Greipel gibt Saisondebüt 2019 bei Tropicale Amissa Bongo

Köln (rad-net) - André Greipel wird sein 2019 sein Saisondebüt bei der Tropicale Amissa Bongo (UCI 2.1) in Gabun geben. Dort wird der 36-Jährige ein neues Kapitel seiner Karriere beim französischen Professional-Continental-Team Fortuneo-Samsic aufschlagen.

Das Tropicale Amissa Bongo 2019 findet zwischen dem 21. und 27. Januar statt. Die Auftaktetappe wird in Bongoville, im Westen des afrikanischen Landes, ausgetragen. Weitere Etappen im Norden folgen, ehe die Rundfahrt auf der siebten Etappe in der Hauptstadt Libreville endet.

Die Organisatoren des Rennens bestätigten, dass die französischen Teams Direct Energie und Vital Concept-B&B Hotels auch die Tropicale Amissa Bongo 2019 fahren werden. Zehn afrikanische Mannschaften vervollständigen die Startliste. Die Rundfahrt 2018 wurde von dem Ruander Joseph Areruya gewonnen, der für das Team der Marseille Provence-KTM-Delko fährt.

Greipels lange Zeit bei Lotto-Soudal endete nach erbitterten Vertragsverhandlungen mit dem damaligen Teamchef Paul De Geyter, der inzwischen durch John John Leglangue ersetzt wurde. Der Australier Caleb Ewan löst Greipel als Sprinter des Teams ab. «Lotto ist jetzt ein geschlossenes Buch», sagte der Deutsche, nachdem er bei der Tour of Britain seinen letzten beiden Siege für Lotto-Soudal einfuhr. «Ich bin sehr glücklich mit allem, was ich mit diesem Team erreicht habe. Ich bin kein Typ, der wütend zurückblickt. Ich liebe es immer noch, auch wenn es in den letzten zwei Monaten hart war. Mental war es nicht einfach.»

Greipel wird sich nach dem Ende der Saison mit seinem neuen Team in der Bretagne und den neuen Teamkollegen treffen. Neben ihm kommt auch Landsmann Robert Wagner neu in die Mannschaft. «Zuerst müssen wir zusammenkommen und ich muss die Fahrer kennenlernen. Sie haben einige Leute mit Potential für die Sprints, wie Michael Carbel, Bram Welten und Florian Vachon. Sie wissen, wie es geht. Ich muss nur wissen, wie sie fahren», sagte Greipel bei der Tour of Britain.

Das Team wird voraussichtlich eine Wildcard-Einladung für die Tour de France 2019 erhalten und so wird Greipel um weitere Erfolge auf den Sprintetappen fahren können.

«In der nächsten Saison möchte ich 100 Prozent meiner Fähigkeiten haben. Ich möchte meine sportlichen Qualitäten, aber auch meine Persönlichkeit und meine Erfahrung mitbringen. Ich freue mich darauf, meine neue Rolle in dieser neuen Umgebung zu entdecken», so Greipel. «Ich würde nicht sagen, dass es ein Abenteuer ist, aber ich bin ziemlich glücklich und ich hoffe, ich kann dem Team auf dem Weg helfen, den sie gehen wollen.»

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.010 Sekunden  (radnet)