Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 670 Gäste und 23 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Helen Grobert, hier bei Weltcup in Andorra 2017, ist erfolgreich in die Saison gestartet. Foto: Erhard Goller
04.02.2018 09:35
Grobert startet mit Sieg in die Saison

Stellenbosch (rad-net) - Die Deutsche Vize-Meisterin im Mountainbike, Helen Grobert, hat in Stellenbosch (Südafrika) den Weltcup-Test gewonnen. Die Cannondale-Bikerin siegte sehr deutlich vor der Südafrikanerin Candice Lill. Bei den Herren fuhr ein Duo von Scott-Sram gemeinsam über die Ziellinie und so wurde auf dem Papier dem Weltmeister gleich die erste Saisonniederlage zugefügt.

6:08 Minuten dauerte es, ehe Candice Lill in Stellenbosch die Ziellinie als Zweite überquerte. Helen Grobert musste nach ihrem ersten Cross-Country-Rennen des Jahres 2018 also lange warten, ehe sie die Konkurrentin empfangen konnte, die später rechts neben ihr auf dem Podest stehen sollte.

Die Südbadenerin beschäftigte sich auf dem künftigen Weltcup-Terrain vor allem mit der Strecke und weniger mit der Konkurrenz.

Kathrin Stirnemann von Thömus-RN Racing hatte gar 9:01 Minuten Differenz auf Helen Grobert, die nach 1:39:26 Stunden die Ziellinie überquerte und damit ihren ersten Sieg im Cannondale-Jersey feierte. «Ein großes Lächeln auf meinem Gesicht», kommentierte sie auf Facebook.

Herren: Schweizer Dreifach-Sieg
Bei den Herren erreichten Matthias Stirnemann und Nino Schurter nach 1:37:23 Stunden gemeinsam das Ziel. Die beiden Scott-Sram-Piloten werden beim Cape Epic als Titelverteidiger zwar wieder als Partner in die Etappenfahrt gehen, doch beim Cross-Country-Rennen in Stellenbosch wurde ein einzelner Sieger benötigt.

Der wurde in Matthias Stirnemann identifiziert, was dem Serien-Sieger vom vergangenen Jahr, Weltmeister Nino Schurter, zumindest formal die erste Niederlage beibrachte.

Auf Rang drei überquerte 1:13 Minuten später Marcel Guerrini (Focus XC) die Ziellinie, 1:10 Minuten vor Michiel van der Heijden, dem Teamkollegen des Siegers.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.009 Sekunden  (radnet)