Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 688 Gäste und 22 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



V. li.: Christian Pömer, Patrick Konrad, Felix Großschartner, Gregor Mühlberger, Lukas Pöstlberger. Foto: Bora-hansgrohe
27.09.2017 13:00
Großschartner letzter Bora-Neuzugang für 2018

Raubling (rad-net) - Das deutsche WorldTour-Team Bora-hansgrohe hatte seine Kader-Planungen für die Saison 2018 bereits abgeschlossen. Der letzte Neuzugang für das kommende Jahr ist der österreichische Kletterspezialist Felix Großschartner, der vom Team CCC-Sprandi Polkowice kommt und einen Zweijahresvertrag unterschrieb. Damit gehen in der kommenden Saison 27 Fahrer aus zehn Nationen, darunter sieben deutsche Profis, für Bora-hansgrohe an den Start.

«Wir beobachten den deutschsprachigen Raum immer besonders, und Felix steht schon länger auf unserer Liste. Ich freue mich, dass es jetzt noch geklappt hat, ihn für 2018 an Bord zu holen», so Teammanager Ralph Denk.

Großschartner wird hauptsächlich die Rolle des Helfers in den Bergen einnehmen. «Ich gehe davon aus, dass er einen weiteren Entwicklungsschritt machen wird. Wenn ihm das gelingt, wird er sicher bei einigen Rennen seine eigenen Chancen bekommen», erklärt Christian Pömer, Sportlicher Leiter bei Bora-hansgrohe.

Felix Großschartner freut sich schon auf die neue Herausforderung: «Ich bin unglaublich stolz, in der nächsten Saison bei einem der besten Profi-Mannschaften der Welt fahren zu dürfen. Der Schritt in die WorldTour wird eine neue Herausforderung, darauf werde ich mich einstellen müssen. Auch die großen Namen wie Peter Sagan flößen einem schon Respekt ein, aber Gregor, Lukas und Patrick sind Freunde von mir, mit denen ich schon in Österreich in einer Mannschaft gefahren bin, das wird mir sicherlich helfen schnell ins Team zu finden.»


Das Team Bora-hansgrohe 2018:
Pascal Ackermann (Deutschland), Erik Baska (Slowakei), Cesare Benedetti (Italien), Sam Bennett (Irland), Maciej Bodnar (Polen), Emanuel Buchmann (Deutschland), Marcus Burghardt (Deutschland), Davide Formolo (Italien), Felix Großschartner (Österreich), Peter Kennaugh (Großbritannien), Michael Kolar (Slowakei), Patrick Konrad (Österreich), Leopold König (Tschechien), Rafal Majka (Polen), Jay McCarthy (Australien), Gregor Mühlberger (Österreich), Daniel Oss (Italien), Matteo Pelucchi (Italien), Christoph Pfingsten (Deutschland), Pawel Poljanksi (Polen), Lukas Pöstlberger (Österreich), Juraj Sagan (Slowakei), Peter Sagan (Slowakei), Alex Saramotins (Lettland), Andreas Schillinger (Deutschland), Michael Schwarzmann (Deutschland), Rüdiger Selig (Deutschland)

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)