Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 947 Gäste und 40 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Die Deutschen Downhill-Meister 2017. Foto: Racement
17.07.2017 10:37
Hartenstern und Richter holen DM-Titel im Downhill

Ilmenau (rad-net) - Max Hartenstern (Cube Global Squad) und Raphaela Richter (Radon Factory Racing) sind die Deutschen Meister im Downhill 2017. Die Titelkämpfe wurden zum dritten Mal in Ilmenau (Thüringen) im Rahmen des dritten Laufs des iXS German Downhill Cups ausgetragen.

Im Seeding Run am Samstag hatten Jasper Jauch (Santa Cruz Bicycles) und Sandra Rübesam (Nukeproof Factory) die schnellsten Zeiten vorgelegt und gingen somit am Sonntag dann als Favoriten an den Start des Titelrennens, aber es kam anders.

In der Junioren-Klasse lieferte Max Hartenstern (Cube Global Squad) eine starke Zeit ab. Als allererster Fahrer des Tages blieb er unter der Zweiminuten-Marke und mit 1:57,928 Minuten war er sogar knapp sechs Sekunden schneller als die Bestzeit des Vortages. Allerdings war Hartenstern mit seinem Lauf nicht wirklich zufrieden, da er wohl einige Fehler eingebaut hatte. Nichtsdestotrotz war ihm der Junioren DM-Titel sicher. Zweiter wurde Till Ulmschneider, gefolgt von Felix Krüger (beide Sram Young Guns).

Schnell wurde damit bei den Männern klar, dass man unter zwei Minuten fahren muss, um Chancen auf den DM-Titel zu haben. Der erste war Benny Strasser (GZ-Rocky Mountain Racing) in 1:58,093 Minuten. Danach fehlten nur noch fünf Fahrer, die ihn aber nicht unterbieten konnten. Damit stand fest, Benny Strasser zwar Sieger des Rennens in der Elite-Klasse im German Downhill Cup war, aber Max Hartenstern der neue Deutsche Meister ist. Zweiter in der Elite-Klasse war am Ende Jasper Jauch, als Dritter reihte sich Silas Grandy ein.

Nur wenige hatten Raphaela Richter auf der Favoritenliste, aber die Enduro-Spezialistin bewies, dass auch im Downhill mit ihr zu rechnen ist und kann sich nun Deutsche Meisterin 2017 nennen. Mit 2:15,625 Minuten konnte sie eine Zeit vorlegen, die von keiner anderen unterboten werden konnte. Rübesam musste sich mit einem Rückstand von über einer Sekunde mit dem Vizetitel zufriedengeben. Nina Hoffmann (ERTS Racing Team) belegte am Ende den dritten Rang.

Hannes Lehmann (MRC Saracen Racing Team) wurde U17-Meister. Erstmals wurde die Masters 2-Klasse mit dem Meisterschaftstitel geehrt. Schnellster der über 40-Jährigen war Markus Bast (Nicolai Bikebauer). Die Masters 1 Klasse gewann Dominik Dierich (Trek AmperRad).

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)