Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 476 Gäste und 3 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



18.09.2016 10:29
Iranischer Para-Cycler Golbarnezhad bei Paralympics tödlich verunglückt

Rio de Janeiro (rad-net) - Der letzte Tag der Radsportwettbewerbe bei den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro wurden von dem tödlichen Sturz des iranischen Para-Cyclers Bahman Golbarnezhad überschattet. Er war im Straßenrennen der Klassen C4-5 gestürzt und erlag seinen Verletzungen.

Golbarnezhad, dem ein Unterschenkel fehlte, war auf einem hügeligen Abschnitt des ersten Teils der Grumari-Runde in einen Sturz verwickelt. Wie das Internationale Paralympische Komitee (IPC) mitteilte, wurde der 48-Jährige noch an der Unfallstelle medizinisch versorgt. Auf dem Weg ins Krankenhaus erlitt er jedoch einen Herzstillstand und verstarb kurz nach der Ankunft im Krankenhaus.

Für Bahman Golbarnezhad war es die zweite Teilnahme bei den Paralympischen Spielen. Im Zeitfahren am Mittwoch war er 14. geworden. Er hinterlässt eine Frau.

«Die Paralympischen Familie ist in Trauer über diese schreckliche Tragödie vereint, die einen Schatten über die großartigen Paralympischen Spiele hier in Rio wirft», sagte IPC-Präsident Philip Craven.

Die iranische Fahne wurde im olympischen Dorf genauso auf Halbmast gesetzt wie die Fahne im Riocentro, wo die iranische Sitzvolleyball-Mannschaft heute das Finale gegen Bosnien-Herzegowina bestreitet. Bei der Abschlussfeier heute Abend wird es eine Gedenkminute für Bahman Golbarnezhad geben.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)