Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 964 Gäste und 65 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Lennard Kämna startet mit Sunweb bei der Algarve-Rundfahrt in die Saison. Foto: Team Sunweb
11.02.2018 10:51
Kämna startet bei Algarve-Rundfahrt in die Saison

Albufeira (rad-net) - Am kommenden Mittwoch gibt U23-Vizeweltmeister Lennard Kämna bei der Volta ao Algarve em Bicicleta (UCI 2.HC) sein Debüt und startet damit etwas früher als 2017, wo er als erstes Rennen die Abu Dhabi Tour bestritt, in die Saison. Der 21-Jährige teilt sich dabei mit dem Niederländer Sam Oomen die Kapitänsrolle bei Sunweb.

13 WorldTour-Teams werden bei der Algarve-Rundfahrt starten. In dem starken Feld will Lennard Kämna sich beweisen und hat von der Teamleitung eine Führungsrolle zugeteilt bekommen. «Ich werde auf eigene Kappe fahren können», kündigte er gegenüber rad-net an. «Mal schauen, was sich ergibt.»

Bestimmte Ziele hat sich Kämna für die fünftägige Tour in Portugal aber nicht gesetzt, er möchte aber «ein bestmögliches Ergebnis herausholen». «Da es das erste Rennen ist, weiß ich natürlich noch nicht genau wie gut meine Form ist, wo ich stehe.» Im Winter hat der gebürtige Wedeler aber gut trainieren können. «Ich war zwar zweimal krank, aber ich denke, ich bin gut drauf. Ich habe ein gutes Gefühl.»

Zusammen mit dem auch erst 22-jährigen Niederländer Sam Oomen, der dieses Jahr aber bereits bei der Tour Down Under im Einsatz war, teilt sich der Deutsche die Kapitänsrolle. Oomen fuhr er auf den 15. Gesamtrang und wurde Vierter in der Nachwuchswertung.

Die Algarve-Rundfahrt ist kein leichtes Rennen. Nach einem zunächst leicht profilierterem Teilstück am ersten Tag, wartet auf der zweiten Etappe eine Bergankunft in Fóia in rund 900 Metern Höhe auf die Profis. Das dritte Teiltstück ist ein 20,3 Kilometer langes Einzelzeitfahren. Nach einem weiteren recht flachen Teilstück, endet die Rundfahrt mit einer Etappe, die fünf Bergwertungen und eine Bergankunft in über 500 Metern Höhe in Malhão aufweist.

Beim Blick auf die weitere Saison gehört zu Lennard Kämnas Zielen auch, wieder eine der drei großen Landesrundfahrten zu fahren. «Es ist eine Grand Tour geplant. Welche das genau sein wird, entscheidet sich aber erst später in der Saison.» Nach der Volta ao Algarve geht es für ihn erst einmal bei Strade Bianche (3. März), Tirreno-Adriatico (7. bis 13. März) und Mailand-San Remo (17. März) weiter.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.027 Sekunden  (radnet)