Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 632 Gäste und 11 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Teil der Gold-Distanz beim «Alpenbrevet» ist auch die alte Kopfsteinpflasterstraße Tremola am Gotthardpass. Foto: Veranstalter
30.08.2012 08:12
Komplett ausgebucht: Samstag der Klassiker «Alpenbrevet»

Meiringen (rad-net) - Platin, Gold oder Silber? Beim «Alpenbrevet», Klassiker unter den Radmarathons und Jedermannrennen in der Schweiz, geht es dabei nicht um die Plätze und besondere Medaillen sondern um die Distanz. Beim, so die Eigenwerbung «Cycling adventure in Switzerland‘s most spectacular alpine environment» führt die Langstrecke am Samstag, 1. September, über die Pässe Grimsel, Nufenen, Lukmanier, Oberalp und Susten – macht auf 276 Kilometern 7031 Höhenmeter. Wer diesen Marathon fahren will, muss allerdings früh aufstehen, los geht‘s um 6.45 Uhr, Zielschluss ist 21 Uhr. Erstmals gibt es für Teilnehmer, die nicht mit der Masse fahren möchten außerdem die Möglichkeit für Einzelstarts. Dabei werden von 6 bis 6.35 Uhr alle 20 Sekunden Teilnehmer auf die Strecke geschickt. Zu schnell sollten diese allerdings nicht starten, die erste Verpflegung auf dem Grimselpass ist erst ab 8 Uhr besetzt. Außerdem konzentrieren sich die Service-Dienstleistungen wie Reparaturdienst und Sanitäter auf das Hauptfeld.

Die Goldtour führt über 172 Kilometer und wartet neben Grimsel, Nufenen und Susten auch noch mit der Steigung über mit der Kopfsteinpflaster-Strecke Tremola auf den Gotthard-Pass. Damit summieren sich die zu kletternden Höhenmeter immerhin auch auf 5294. Auf der Silbertour sind Grimsel, Furka und Sustenpass zu fahren, macht 3875 Höhenmeter auf 132 Kilometern.

Anmeldungen für die Veranstaltung, die Teil der «Swiss Cycling Top-Touren» ist, sind nicht mehr möglich, das Limit von 2500 Aktiven ist längst erreicht. Nur bei Absagen von Teilnehmern ist noch eine Meldung möglich. Die Veranstalter raten dazu, unter info@alpenbrevet.ch nachzufragen.

Unter dem Titel «Swiss Cycling Top-Touren» stehen insgesamt neun Rennen im Schweizer Kalender, die das besondere Prädikat des Verbandes erhalten haben und dafür eine Liste von anspruchsvollen Qualitätskriterien erfüllen müssen. Auf das «Alpenbrevet» am Samstag folgt noch der der Bodensee-Radmarathon am 8. September mit Start in Altenrhein als Finale. Anders als beim deutschen Pendant «German Cycling-Cup» gibt es für die «Swiss Cycling Top-Touren» keine offizielle Gesamtwertung.

Mehr Nachrichten aus dem Bereich der Jedermannrennen, Tipps, Angebote, Termine, die Ranglisten von «rad-net» zum Jedermannsport sowie die Zwischenstände für die Deutschen Meisterschaften und den «German Cycling-Cup» gibt es im Jedermannportal von «rad-net» unter jedermann.rad-net.de.

Mehr Informationen, Tipps, Angebote und Nachrichten zum Thema Radreisen gibt es im Reiseportal von «rad-net» unter radreisen.rad-net.de.


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.024 Sekunden  (radnet)