Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 945 Gäste und 54 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Manuele Boaro feierte den Tagessieg auf der vierten Etappe der Tour of Croatia. Foto: Bahrain-Merida
21.04.2018 17:55
Kroatien-Rundfahrt: Boaro holt Etappensieg - Teamkollege Siutsou verteidigt Führung

Poklon (rad-net) - Manuele Boaro (Bahrain-Merida) hat auf der vierten Etappe der Tour of Croatia (UCI 2.HC) den Tagessieg gefeiert. Er hatte aus einer Ausreißergruppe attackiert und gewann mit sieben Sekunden Vorsprung vor Lukasz Owsian (CCC Sprandi Polkowice) und zehn Sekunden vor Alessandro Tonelli (Bardiani-CSF). Boaros Teamkollege Kanstantin Siutsou verteidgte die Führung im Gesamtklassement.

17 Fahrer hatten sich vom Feld abgesetzt und bildeten die Ausreißergruppe des Tages. Während im Verlauf der Etappe die Gruppe immer weiter verkleinerte, behaupteten sich Boaro, Owsian, Tonelli und Johnatan Cañaveral (Bicicletas Strongman Colombia Coldeportes) vor dem Feld und fuhren an der 922 Meter hohen Bergankunft schließlich den Sieg aus. Innerhalb des letzten Kilometers trennte sich Boaro von seinen Mitstreitern und sicherte sich seinen ersten Saisonsieg. Siutsou erreichte als Neunter (+0:48) das Ziel.

In der Gesamtwertung liegt der Weißrusse vor der morgigen Schlussetappe weiterhin acht Sekunden vor Pieter Weening (Roompot-Nederlandse Loterij). Yevgeniy Gidich verlor ein paar Sekunden und hat als Dritter 53 Sekunden Rückstand.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)