Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 424 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Mieke Kröger wechselt von Canyon-Sram zu Virtu Cycling. Foto: Canyon-Sram
13.10.2017 14:08
Kröger wechselt zu Virtu Cycling

Vejle (rad-net) - Die ehemalige Deutsche Straßenmeisterin Mieke Kröger wechselt zum Team Virtu Cycling. Nach drei Jahren beim Team Canyon-Sram unterschrieb die 24-Jährige nun einen Einjahresvertrag bei der dänischen Mannschaft.

«Ich möchte mich bei den Straßenrennen verbessern, so dass ich mich nicht mehr so sehr auf meine Zeitfahr-Fähigkeiten verlassen muss. Natürlich möchte ich auch da weiter gut fahren und Einzel- und Mannschaftszeitfahren fahren. Ich freue mich schon auf die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr, aber ich muss abwarten, wie die Strecke ist. Es ist ein großes Ziel für mich», wird Mieke Kröger in einer Mitteilung des Teams zitiert.

Mehrere Teams hätten Interesse an Kröger gehabt, letztlich sei aber auch der Fokus auf Einzel- und Mannschaftszeitfahren ausschlaggebend für die gebürtige Bielefelderin gewesen. In ihrer neuen Mannschaft möchte Kröger auch eigene Chancen nutzen: «Ich bin nicht der Mensch, der sagt: Heute ist mein Tag - ich will gewinnen. Da muss ich mich noch verbessern, auch wenn es schwer für mich wird. Ich habe es in mir, aber sage es nicht laut genug.»

«Ihr Potential ist groß», sagt Ex-Profi Carmen Small, die die Mannschaft leitet. «Mieke hat als physischen Eigenschaften, um eine der besten Zeitfahrerinnen der Welt zu werden. Sie ist noch jung und kann sich noch in vielen Dingen verbessern. Und wenn wir ihr dabei helfen können, könnte sie auch eine wichtige Rolle bei Straßenrennen spielen.»

Das Team Virtu Cycling, das bei der diesjährigen Weltmeisterschaft Platz fünf im Mannschaftszeitfahren belegte, hat sich in den vergangenen Wochen mit einigen guten Zeitfahrerinnen verstärkt. So kommen Katarzyna Pawlowska, Trine Schmidt sowie Krögers Canyon-Sram-Teamkollegin Barbara Guarischi auch in die Mannschaft. Aktuell stehen dort unter anderem die Ex-Zeitfahr-Weltmeisterinnen Linda Villumsen und Amber Neben unter Vertrag.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.022 Sekunden  (radnet)