Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 683 Gäste und 15 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Kunstrad-Weltmeister Serafin Schefold und Max Hanselmann werden Sportler des Monats. Graphik: Stiftung Deutsche Sporthilfe
06.12.2017 11:07
Kunstrad-Weltmeister Serafin Schefold und Max Hanselmann sind Sportler des Monats

Frankfurt (rad-net) – Erneuter Erfolg für die Kunstradsportler des Bund Deutscher Radfahrer (BDR): Bei der von der Stiftung Deutsche Sporthilfe durchgeführten Wahl zum «Sportler des Monats» holten sich die Kunstrad-Weltmeister Serafin Schefold und Max Hanselmann gleich ihren nächsten Titel.

Die Hallenradsport-Weltmeisterschaften in Österreich waren ein Siegeszug des BDR, der insgesamt vier Doppelsiege feiern konnte. Die neuen Weltmeister im Kunstrad-Zweier, Serafin Schefold und Max Hanselmann, die mit ihrer überragenden Kür die als fast unschlagbar geltenden viermaligen Weltmeister André und Benedikt Buchner entthronten, wurden nun von den rund 4000 Sporthilfe-geförderten Athletinnen und Athleten zu den «Sportlern des Monats» November gewählt.

Unter den besten Dreien des Monats ist ein weiteres Überraschungssieger-Team der Hallenrad-WM: Die Cousins Gerhard und Bernd Mlady besiegten die favorisierten Österreicher in einem hochspannenden WM-Finale im Radball und belegen bei der Wahl Platz drei. Zwischen den beiden Teams liegt auf Rang zwei die Rollstuhlfechterin Ulrike Lotz-Lange, die bei der WM sowohl mit dem Degen als auch mit dem Florett Silber gewann.

Gewählt wird der Sportler des Monats regelmäßig von den rund 4000 geförderten Athletinnen und Athleten der Deutschen Sporthilfe – unterstützt von der Athletenkommission im DOSB und SPORT1.



Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)