Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 441 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Marc Hester und Leif Lampater sind auf dem Vormarsch. Foto: Lars Ronbog
05.02.2018 09:56
Lampater/Hester machen in Kopenhagen weiter Boden gut

Kopenhagen (rad-net) - Kenny de Ketele und Michael Mørkøv haben zwar ihre Führung beim Sechstagerennen in Kopenhagen verteidigt, aber liegen nur noch knapp vorne. Am Sonntag machten Leif Lampater und sein dänischer Partner Marc Hester eine Runde gut und liegen jetzt nur noch drei Punkte hinter der belgisch-dänischen Kombination.

Gestern stand neben den kleineren Wettbewerben wie Ausscheidungsfahren und Dernyrennen nur eine einzige Jagd über 60 Minuten auf dem Programm. Der drückten Lampater/Hester ihren Stempel auf. Mit Lindsay de Vylder/Robbe Ghys holten sie rund 15 Runden vor Schluss einen Rundengewinn heraus, der jedoch sofort von De Ketele/Mørkøv gekontert wurde. Aber auch Lampater und Hester hatten noch Reserven und holten mit den letzten Runden mit De Vylder/Ghys, Otto Vergaerde/Jules Hesters und Adrian Teklinski/Szymon Krawczyk eine weitere Runde heraus.

Leif Lampater/Marc Hester (170 Punkte) sind jetzt das einzige Duo, das mit Kenny de Ketele/Michael Mørkøv (173) in einer Runde liegen. Mit einer Runde Rückstand folgen Yoeri Havik/Moreno de Pauw (159) und Lindsay de Vylder/Robbe Ghys (149).

Im U23-Sechstagerennen wurde das Klassement gehörig umgekrempelt. Die bis dahin auf Rang sechs liegenden Lucas Gude/Marckus Njor dominierten die Jagd, holten zwei Rundengewinne heraus und führen jetzt mit einer Runde Vorsprung vor den bisherigen Spitzenreitern Marcus Sander/Kristian Kaimer.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.026 Sekunden  (radnet)