Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 434 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Tony Martin und Kristina Vogel erhielten bei der Wahl zum «Radsportler des Jahres 2016» die meisten Stimmen. Foto: Katharina Müller/facebook.com/GIRL'S KEIRIN
30.11.2016 15:12
Martin und Vogel «Radsportler des Jahres 2016»

Frankfurt (rad-net) - Die Leser des Fachmagazins RadSport, offizielles Verbandsorgan des Bund Deutscher Radfahrer, haben entschieden: Tony Martin und Kristina Vogel sind Deutschlands «Radsportler des Jahres 2016». Juniorsportlerin des Jahres wurde Pauline Grabosch. Die Leserwahl des RadSport fand bereits zum 46. Mal statt.

Seine zu Beginn nicht optimale Saison krönte Tony Martin mit seinem vierten WM-Sieg im Einzelzeitfahren. Es war der insgesamt siebte WM-Erfolg (inklusive drei Titel im Mannschaftszeitfahren) des 31-Jährigen in seiner Spezialdisziplin. «Über diesen Sieg freue ich mich wirklich sehr. Die Wahl zum Radsportler des Jahres rundet mein erfolgreiches Saisonfinale ab», so Martin.

Der Deutsche Straßenmeister und Tour-Etappensieger André Greipel landete auf Platz Zwei, knapp vor Marcel Kittel, der sich zu Beginn des Jahres nach längerer Verletzungspause eindrucksvoll zurückmeldete. Joachim Eilers, der Doppel-Weltmeister auf der Bahn (Keirin und Zeitfahren) wurde Vierter vor Marco Mathis, dem U23-Zeitfahr-Weltmeister.

Bei den Frauen ist Kristina Vogel zum vierten Mal nach 2012, 2013 und 2015 die Nummer 1. Die Erfurterin beeindruckte vor allem mit ihrem Olympiasieg im Sprint. Gemeinsam mit Miriam Welte gewann sie in Rio außerdem Bronze im Teamsprint. Platz Drei belegte das Duo auch bei den Weltmeisterschaften, wo Vogel im Keririn die Goldmedaille gewann. Zweite der Leserwahl wurde Trixi Worrack vor Mountainbikerin Sabine Spitz, während die zweifache Junioren-Weltmeisterin Pauline Grabosch die Wahl zum Nachwuchssportler des Jahres gewann. Zweiter wurde Junioren-Vizeweltmeister Niklas Märkl.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.030 Sekunden  (radnet)