Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 720 Gäste und 24 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



28.09.2017 16:37
Mit Kämna und Kristoff Welt- und Vizweltmeister in Münster am Start

Münster (rad-net) - Mit Lennard Kämna (Sunweb) und Alexander Kristoff (Katusha-Alpecin) gehen am 3. Oktober gleich zwei frischgebackene Welt- und Vizeweltmeister beim Sparkassen Münsterland Giro an den Start.

Zunächst holte Kämna Gold mit dem Team Sunweb im Mannschaftszeitfahren und wurde schließlich Zweiter im Straßenrennen der Männer U23. Kristoff wurde Vizeweltmeister im Straßenrennen der Elite Männer, knapp geschlagen von dem dreifachen Titelträger Peter Sagan. In diesem Jahr feiert der Norweger seine Premiere beim Sparkassen Münsterland Giro.

Für die Radprofis geht es von Bergen nun am Saisonende zum 12. Sparkassen Münsterland Giro nach Münster. «Das Daumendrücken hat sich also gelohnt», so Organisationsleiter Rainer Bergmann und sagt weiter: «Wir sind glücklich darüber, dass beide auch in Münster an den Start gehen und das Top-Fahrerfeld komplettieren.»

Mit Alexander Kristoff ist ein weiterer Spitzensprinter in Münster am Start, nachdem Mark Cavendish (Dimension Data), Marcel Kittel (Quick-Step Floors) und André Greipel (Lotto-Soudal) schon ihr Kommen angekündigt hatten. Dazu kommt noch der Niederländer Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo), der den vermutlichen Showdown der Sprinter vor dem Schloss in Münster perfekt macht.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)