Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 781 Gäste und 32 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Matej Mohoric (Mitte) gewann beim 41. GP Industria & Artigianato vor Marco Canola (li.) und Davide Ballerini. Foto: Bettiniphoto
04.03.2018 16:00
Mohoric siegt bei 41. GP Industria & Artigianato

Larciano (rad-net) - Matej Mohoric (Bahrain-Merida) hat den 41. GP Industria & Artigianato (UCI 1.HC) in Italien gewonnen. nach 199,2 Kilometern mit Start und Ziel in Larciano gewann der Slowene mit drei Sekunden Vorsprung vor Marco Canola (Nippo-Vini Fantini) und elf Sekunden vor Davide Ballerini (Androni-Sidermec-Bottechia), der sich den dritten Rang im Spurt einer größeren Verfolgergruppe sicherte.

Kurz nach dem Start hatte sich zunächst eine achtköpfige Ausreißergruppe vom Feld absetzen können, der auch Marco Mathis (Katusha-Alpecin) angehörte. Sie konnten zwar bis zu fünf Minuten Vorsprung herausholen, aber das Peloton ließ nichts anbrennen und holte sie bereits 40 Kilometer vor dem Ziel wieder zurück.

Die Situation nutzte Bora-hansgrohe-Profi Cesare Benedetti um bei der vorletzten Überquerung des sechs Kilometer langen Anstiegs San Baronto eine Attacke zu setzen. Auf der Abfahrt schlossen Giovanni Visconti (Bahrain-Merida) und Davide Ballerini auf. Aber ehe der San Baronto das letzte Mal befahren wurde, hatte das Feld auch sie wieder eingeholt. Dort verkleinerte sich das Feld weiter, aber kein Fahrer konnte sich entscheidend absetzen. Auf der Abfahrt fanden sich rund 25 Fahrer zusammen, die um den Sieg fuhren.

Auf dem Weg ins Ziel gab es weiter Vorstöße aus dem Peloton. Erfolgreich dabei war Mohoric, der sich mit vier weiteren Fahrern absetzen konnte, die aber bald wieder zurückfallen sollten, sodass Matej Mohoric einen knappen Solosieg einfahren konnte.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.021 Sekunden  (radnet)