Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 919 Gäste und 69 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Der U23-Weltcupsieger Martins Blums fährt künftig im Trikot von CST Sandd American Eagle. Foto: Team CST Sandd American Eagle
06.02.2018 15:57
MTB: U23-Weltcupsieger wechselt zum Brentjens-Team

Amsterdam (rad-net) - Beim Costa Blanca Bike Race war er im Prinzip schon für das Team von 96er-Olympiasieger Bart Brentjens unterwegs, jetzt wurde sein Wechsel CST Sandd American Eagle vollends bestätigt: Der lettische Sieger im U23-Weltcup der Mountainbiker, Martins Blums, verlässt sein Team ZZK und schließt sich der niederländischen Equipe an.

Blums war 2017 durchaus etwas überraschend unter den besten U23-Fahrern der Welt aufgetaucht. Der Lette, der seine Radsport-Karriere als BMX-Biker begonnen hat, gewann den Weltcup in Lenzerheide und am Ende auch die Gesamtwertung.

Dass man Blums vor einem Jahr noch nicht wirklich auf dem Schirm hatte, mag mit dem Umstand zu tun haben, dass er erst im zweiten Jahr als Junior komplett auf das Mountainbike gesetzt hat.

Der Student der Computer-Elektrotechnik fuhr bisher für das lettische Team ZZK.

«Martins ist ein sehr talentierter Fahrer, er hat einen starken Körper mit einem ebenso starken Kopf. Er weiß genau, was er erreichen will», urteilt Team-Chef Bart Brentjens über seine Neuverpflichtung.

Blums selber beschreibt sich in einer Pressemitteilung des Teams als sehr erfreut über den Umstand, dass er Teil eines UCI Elite Teams sein darf. «Ich war mit dem Team beim Costa Blanca Bike Race und habe mich in der Team-Atmosphäre sofort sehr wohl gefühlt. Ich sehe für mich riesiges Potenzial in diesem Team. Jetzt muss ich mich nicht mehr um mein Equipment und meine Betreuung sorgen, weil alles perfekt ist. So kann ich meinen Trainingsplan weiter ausbauen», so Blums, der sich zum Ziel gesetzt hat als erster Lette beim Olympischen MTB-Rennen zu starten. Überdies würde er gerne das Cape Epic bestreiten.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.021 Sekunden  (radnet)