Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 520 Gäste und 15 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Tim Meier fuhr in Freudenstadt zum Bundesliga-Gesamtsieg. Foto: Max Fuchs
24.09.2017 11:11
MTB: Zentimeter-Entscheidung für Kaiser - Meier gewinnt Bundesliga-Gesamtwertung

Freudenstadt (rad-net) - Beim Finale der Internationalen Mountainbike-Bundesliga in Freudenstadt hat Tim Meier bei den Junioren mit einem dritten Platz den Sieg in der Gesamtwertung perfekt gemacht. Der Rheinfeldener lag im Ziel 20 Sekunden hinter Sieger Leon Kaiser, der zeitgleich mit Jannick Zurnieden im Sprint seinen ersten Sieg in der U19-Bundesliga perfekt machte.

Die Junioren machten es spannend, zumindest Leon Kaiser (MSV Essen-Steele) und Jannick Zurnieden (Lexware). Der Essener und der Freiburger waren gemeinsam mit Tim Meier (Head Ciclo) in die letzte Runde gegangen. Tim Meier konnte Kaiser und Zurnieden im langen Anstieg zu Beginn der vier Kilometer Runde großzügig ziehen lassen. «Die haben so gut für mich gearbeitet. Da habe ich in der letzten Runde gesagt, komm' fahrt ihr um den Tagessieg», erklärte Meier.

Sein Konkurrent im Kampf um die Gesamtwertung lag zu diesem Zeitpunkt auf Rang fünf und deutlich zurück. Der Deutsche Junioren-Meister David List (Lexware) aus Friedrichshafen war nach seinem Infekt gesundheitlich noch nicht ganz auf der Höhe und konnte im Kampf um Tages- und Gesamtsieg nicht eingreifen.

So kam es zu einem Duell zwischen Leon Kaiser und Jannick Zurnieden. Als sie auf das letzte Asphaltstück kamen, wollte erst mal keiner nach vorne fahren. Doch Zurnieden entschloss sich dann den Sprint anzuziehen. Kaiser kam aus dem Windschatten und hatte die größere Endgeschwindigkeit. Ex equo fuhren sie über die Ziellinie. Über den Sieg von Leon Kaiser entschied dann der Augenschein von drei Kommissären, die aber alle Kaiser ganz knapp vorne gesehen hatten.

«Schade», meinte Jannick Zurnieden, der damit nicht nur seinen ersten Bundesliga-Sieg verpasste, sondern in der Gesamtwertung deshalb auch anstatt Zweiter auf Rang vier des Klassements abgebildet wurde. «Ich hatte meine Stärken am steilsten Stück des Anstiegs und da ist mir in der dritten Runde auch den Anschluss an Tim und Leon gelungen. Die Beine waren gut heute.»

Leon Kaiser konnte sich über seinen ersten Bundesliga-Sieg bei den Junioren freuen. «Das ist der krönende Abschluss für meine Saison. Ich konnte am Berg gut mithalten. In der letzten Runde haben wir oben am Berg auch schon gesprintet, aber keiner von uns zwei ist weggekommen», erklärte der Essener.

Tim Meier freute sich über den Gewinn der Gesamtwertung. «Mein Ziel in dieser Saison meine Leistung zu stabilisieren, ist mir damit gelungen», strahlte der Rheinfeldener, der die Serie vor Kaiser und List gewinnen konnte.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.007 Sekunden  (radnet)