Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 792 Gäste und 53 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Lorena Wiebes war im Sprint am schnellsten. Foto: twitter.com/TrofeoBinda
19.03.2017 12:04
Nationencup: Wiebes gewinnt Trofeo Da Moreno

Cittiglio (rad-net) - Lorena Wiebes hat den Nationencup der Juniorinnen im Rahmen der Trofeo Da Moreno im italienischen Cittiglio gewonnen. Die niederländische U19-Meisterin setzte sich im Sprint eines dezimierten Hauptfeldes vor Vorjahressiegerin Clara Copponi (Frankreich) und Martina Fidanza (Italien) durch.

Das Rennen der Juniorinnen, welches vor dem Rennen der UCI Women's WorldTour ausgetragen wurde, ging über 69,9 Kilometer und verlief recht spannend. Nachdem das Feld zunächst geschlossen von Taino in Richtung Cittiglio begab, wurden die Fahrerinnen zur Hälfte des Rennens aktiver. Zunächst setzte sich Jade Wiel (Niederlande) und dann Bente van Teeseling (WV Beet-It) leicht vom Feld ab, doch beide nur kurz.

Das Renngeschehen wurde dann von Noemie Abgrall (Frankreich) und Giorgia Bariani (Wilier Breganze) bestimmt. Das Duo hatte rund 30 Kilometer vor dem Ziel, nach dem zweiten Zwischensprint angegriffen und schnell einen Vorsprung von 40 Sekunden auf das Peloton. Zwar wurde bald eine Nachführarbeit im Feld organisiert, die aber nicht konsequent verlief, so dass der Vorsprung der beiden Fahrerinnen immer zwischen 20 und 40 Sekunden hin- und herpendelte. Erst rund sieben Kilometer vor dem Ziel, nach der letzten Bergwertung und auf der letzten Abfahrt, konnten Abgrall und Bariani wieder eingeholt werden.

Auf der Abfahrt zerfiel das Feld in mehrere Gruppen und nur noch rund 20 Fahrerinnen spurteten um den Sieg, wo Lorena Wiebes mit zwei Radlängen Vorsprung vor Clara Copponi am schnellsten war.

Deutsche waren nicht am Start.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)