Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 1181 Gäste und 119 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Auf der MTB-Strecke von Weißenburg macht die neue XCO-Serie ebenfalls Station. Foto: Veranstalter
05.03.2018 15:58
Neue Cross-Country-Serie im Osten

Schwarzenberg (rad-net) - Drei Events, eines davon sogar international ausgeschrieben, binnen zwei Wochen bilden dieses Jahr eine neue Serie in der olympischen Cross-Country-Disziplin. In Schwarzenberg, in Weißenfels und in Sülzhayn gehen Ende August bis Anfang September unter dem Titel XCO-Bikecup drei Rennen über die Bühne.

Im Osten Deutschland gab es nach dem Aus für den Mitteldeutschland-Cup 2016 keine Cross-Country-Rennserie mehr. Schwarzenberg und Bad Salzdetfurth (eigentlich auch gar nicht «Mitteldeutschland») waren die letzten verbliebenen Mohikaner der Serie und damit war das Konstrukt gestorben, das eine Art regionaler Unterbau der Bundesliga war.

Die Schwarzenberger sind auch jetzt bei der Trilogie dabei, die XCO-Bikecup genannt wird. «Kurz und knackig», schreiben die Arge XCO-Bikecup, wie ein Cross-Country-Rennen eben, hätten sie ihre Serie aufgestellt. Das kann man so sehen: Am 26. August im sächsischen Schwarzenberg, wo 2017 die Nachwuchs-Sichtung des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) gastierte, startet die Serie. Am 2. September wartet Weißenfels (Sachsen-Anhalt) auf die Cross-Country-Biker. Das Rennen unter der Leitung des nimmermüden Winfried Kreis vom White Rock e.V. ist wie schon 2017 in der Kategorie C3 international ausgeschrieben. Und am am 8. September wird beim Finale in Sülzhayn, in der Nähe von Nordhausen (Thüringen) Wettkampfsport betrieben. Dort wird im Übrigen auch der Mitteldeutsche Meister (Sportler mit Lizenzen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin oder Brandenburg) ermittelt.

Neben den Lizenz-Bikern will man auf etwas entschärften Kursen mit Stundenrennen auch wieder verstärkt Hobbyfahrer für das olympische Format Cross-Country begeistern.

Für die Serie, so heißt es in der Pressemitteilung, können die Veranstalter auf die Unterstützung der Deutschen Bank, vom Radbekleidungshersteller Biehler, der auch schon beim MDC an Bord war, und von Magura bauen.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.031 Sekunden  (radnet)