Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 930 Gäste und 59 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Vincenzo Nibali will bei der Flandern-Rundfahrt starten. Foto: Archiv/Alessandro Di Meo
29.01.2018 14:50
Nibali startet erstmals bei der Flandern-Rundfahrt

Mailand (rad-net) - Vincenzo Nibali wird in diesem Frühjahr zum ersten Mal in seiner Karriere die Flandern-Rundfahrt bestreiten. Dies berichtet die italienische Sport-Tageszeitung «La Gazzetta dello Sport».

Der 33-jährige Italiener hatte in der Vergangenheit schon öfter mit der Idee gespielt, den Kopfsteinpflaster-Klassiker fahren zu wollen, aber bislang hatte ein Start nicht geklappt. Nun verkündete die «Gazzetta» jedoch, dass die Planungen dafür voll im Gange seien und es nur noch ein paar «logistische Details» zu klären gibt, bevor Nibali das Rennen am 1. April in Angriff nehmen kann. Denn am Tag nach der Flandern-Rundfahrt startet die Baskenland-Rundfahrt, an der Nibali ebenfalls teilnehmen will.

«Vincenzo hat schon lange den Wunsch ausgedrückt, Flandern zu fahren, und wir werden seinem Willen nicht widersprechen», sagte Nibalis Trainer Paolo Slongo gegenüber der Zeitung. «Wir haben in den letzten Tagen genauer darüber geredet, und von uns gibt es grünes Licht.»

Wenngleich Vincenzo Nibali bei der Flandern-Rundfahrt nicht der Kandidat für den Sieg sein wird, ist ihm ein gutes Ergebnis zuzutrauen, schließlich konnte er schon zweimal das Radsport-Monument Lombardei-Rundfahrt gewinnen und landete bei Lüttich-Bastogne-Lüttich und Mailand-Sanremo auf dem Podest.

Nachdem er bei der Vuelta a San Juan in Argentinien wegen einem Magen-Darm-Infekt kurzfristig seinen Start absagen musste, wird Nibali bei der Dubai Tour vom 6. bis 10. Februar in die Saison 2018 einsteigen. Danach stehen für ihn die Tour of Oman (13. bis 18. Februar), Strade Bianche (3. März) und Tirreno-Adriatico (7. bis 13. März) auf dem Programm, ehe er bei Mailand-Sanremo (17. März) in de Klassikersaison startet.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.032 Sekunden  (radnet)