Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 604 Gäste und 41 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Nathan Haas war im Sprint der schnellste. Foto: Katusha-Alpecin/Getty Images
14.02.2018 14:37
Oman: Haas gewinnt Etappe und übernimmt Führung

Al Bustan (rad-net) - Nathan Haas (Katusha-Alpecin) hat die zweite Etappe der Tour of Oman gewonnen. Nach 167 Kilometern von der Sultan Qaboos University nach Al Bustan war er aus einer 15-köpfigen Spitzengruppe vor Greg van Avermaet (BMC) und Alexey Lutsenko (Astana) erfolgreich.

Das Teilstück wies vier Bergwertungen auf und sorgte für eine kleine Selektion im Gesamtklassement. Zunächst waren es die vier Ausreißer Loic Chetout (Cofidis), Markel Irizar (Trek-Segafredo), Fabricio Ferrari (Caja Rural) und Danny Pate (Rally), die für Aktion im Rennen sorgten. Sie waren kurz nach dem Start aus dem Feld herausgefahren und hatten bis zu vier Minuten Vorsprung herausgeholt. 25 Kilometer vor dem Ziel konnte der erste Fahrer dem Tempo nicht mehr folgen. Dann attackierte aus der Gruppe Irizar acht Kilometer vor dem Ziel, doch die rund 50 Mann starke Verfolgergruppe kam immer näher und holte auch ihn bald zurück.

Am Al Jiassah-Anstieg fiel die Entscheidung, denn hier setzte sich nach Initiative von Niki Terpstra (Quick-Step Floors) die entscheidende Gruppe ab. Nach der Abfahrt waren es noch 15 Fahrer, die um den Sieg fuhren. Haas hatte die meisten Kraftreserven und verwies Van Avermaet auf den zweiten Platz.

Im Gesamtklassement übernahm Nathan Haas damit auch die Führung. Er liegt vier Sekunden vor Greg van Avermat und sechs vor Alexey Lutsenko.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.008 Sekunden  (radnet)