Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 395 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Fabian Otto (li.) und Ronja Kinmayer sind die Gesamtsieger der BMX-Bundesliga 2017. Foto: Thomas Otto
16.10.2017 17:50
Otto und Kinmayer sichern sich Gesamtsiege in der BMX-Bundesliga

Kornwestheim (rad-net) - Fabian Otto (RC 50 Erlangen) und Ronja Kinmayer (RSF Saarwellingen) sind die Gesamtsieger der BMX-Bundesliga 2017. Bei den letzten beiden Läufen am Wochenende in Kornwestheim zeigten beide erneut gute Leistungen und ließen sich nicht mehr von der Spitzenposition verdrängen.

Der Tagessieg an beiden Tagen ging bei den Männern aber an Nationalfahrer Philip Schaub (MSC Ingersheim). Am Samstag setzte er sich vor Otto und Tobias Meyer (BMX-Union Stuttgart) durch, am Sonntag tauschten Meyer und Otto die Plätze hinter Schaub.

Mit zwei vierten Plätzen verbesserte sich Liam Webster (BMX-Team Cottbus) in der Gesamtwertung noch auf den zweiten Rang. Fabian Otto, der auf ingesamt 289 Punkte kam, konnte er mit 185 Zählern aber nicht mehr gefährlich werden. Gesamtdritter wurde Julian Schmidt (BMX-Team Cottbus) mit 176 Punkten.

Bei den Frauen kam es im Gesamtklassement trotz zweier Siege von Regula Runge (SV Salamander Kornwestheim) zu keinen Veränderungen mehr. Auf ihrer Heimbahn setzte sich Runge am Samstag vor Kinmayer und Kathrin Huwendiek (TuS Leopoldshöhe) und am Sonntag vor Ina Schweikert (MSC Ingersheim) und Kinmayer durch. Ronja Kinmayer kam schließlich auf 324 Punkte. Zweite wurde Kathrin Huwendiek mit 265 Punkten und Ina Schweikert belegte mit 207 Punkte Gesamtrang drei.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.028 Sekunden  (radnet)