Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 902 Gäste und 65 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



John Degenkolb hat das U19-Rennen von Paris-Roubaix gerettet. Foto: Trek-Segafredo
18.02.2019 11:28
Paris-Roubaix U19 dank John Degenkolb gerettet

Roubaix (rad-net) - Vergangene Woche hatte Organisator John Malaise angekündigt, dass das U19-Rennen bei Paris-Roubaix 2019 auf der Kippe stehe, da 10.000 Euro im Budget fehlten. Nun ist das Rennen gerettet - und zwar von niemand Geringeres als John Degenkolb.

Degenkolb hatte am Samstag aufgerufen, per Crowdfunding den erforderlichen Betrag aufzubringen und das gelang dem 30-Jährigen, der 2015 das Profirennen Paris-Roubaix gewinnen konnte, innerhalb eines Tages. Er selbst investierte 2500 Euro, der Rest wurde von verschiedenen Spendern gegeben.

Warum setzte sich John Degenkolb für das Nachwuchsrennen ein? «Nicht nur, weil ich eine ganz besondere Beziehung zu Paris-Roubaix habe. Auch wegen seiner Bedeutung für die Nachwuchsförderung. Wenn der Radsport eine nachhaltige Zukunft haben soll, brauchen wir solche Rennen für die jungen Talente», schrieb Degenkolb bei seinem Spendenaufruf.

Degenkolb verspricht außerdem, dass zusätzliche Einnahmen aus der Spendenaktion in die Förderung des Wettbewerbs und für die «Amis de Paris-Roubaix», eine ehernamtliche Organisation, die sich um die Pflege der Kopfsteinpflasterabschnitte des Rennens kümmert, investiert werden.

Aus für Paris-Roubaix U19?


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)