Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 751 Gäste und 25 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Patrick Kromer wird Bundestrainer Radsport im DBS. Foto: DBS Abteilung Radsport
05.01.2012 17:17
Patrick Kromer wird Bundestrainer Radsport im DBS

Denzlingen (rad-net) - Patrick Kromer wird ab dem 1. Februar der erste hauptamtliche Bundestrainer Radsport des Deutschen Behindertensportverbands. Der Sportwissenschaftler übernimmt die Herausforderung kurz vor dem wichtigsten Sportereignis im Para-Cycling, den Paralympics in London. Kromer war selbst jahrelang aktiver Radsportler, der sich schon während seines Studiums und seiner Promotion mit verschiedenen Thematiken im Bereich Handbiken intensiv auseinandersetzte.

«Ich freue mich, dass mir vom Verband das Vertrauen geschenkt wurde und gehe optimistisch in das paralympische Jahr, wir haben 2011 die den Grundstein gelegt, die Spiele können kommen», so Kromer, der bereits seit 2010 der in Nationalmannschaft erst als Co-Trainer tätig war und nach der Erkrankung seines Vaters, gleichzeitig Bundestrainer, das Amt zusammen mit Tobias Engelmann übernommen hatte. Das Duo kann auf eine sehr erfolgreiche Saison 2011 zurück blicken, in der sie das Team zu zahlreichen Welt- und Europacupmedaillen führten und von Strassenweltmeisterschaften im dänischen Roskilde als die erfolgreichste Nation zurückkehrten.

Der stellvertretende Abteilungsleiter Tobias Engelmann freut sich ganz besonders, hatte er doch zusammen mit Patrick Kromer das Team seit dem Frühjahr 2011 erfolgreich geleitet. «Wir im Abteilungsvorstand um Abteilungsleiter Thomas Beer sind sehr glücklich, dass die Wahl des DBS auf Patrick gefallen ist. Er hat sich bereits im Ehrenamt bewiesen und aufgezeigt wo der Weg hingehen kann. Patrick hat ein starkes Team aus Betreuern, Physiotherapeuten, Sportwissenschaftlern, Ärzten und Mechanikern um sich, welche ihm sein vollsten Vertrauen ausgesprochen haben – wir glauben an eine erfolgreiche Zukunft», so Tobias Engelmann, Team Manager.

«Abschliessend ist es mir wichtig zu erwähnen, dass ich stolz bin, die Vorarbeit meines Vaters übernehmen zu dürfen. Er hat die Mannschaft seit 1992 geleitet und war bei jedem großen Event immer unter den Top 3 Nationen», so der neue Bundestrainer. «Ich hoffe alles in seinem Sinne weiterführen zu können, auch wenn es schwer wird die Erfolge zu toppen. Mein Vater hat den paralympischen Radsport in Deutschland erfolgreich gemacht.»

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.010 Sekunden  (radnet)