Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 388 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Der ehemalige Bundestrainer Peter Weibel ist verstorben. Foto: dpa/Archiv
10.08.2017 09:09
Peter Weibel verstorben

Frankfurt (rad-net) - Peter Weibel ist tot. Der ehemalige Rennfahrer und langjährige Bundestrainer im Bund Deutscher Radfahrer (BDR) erlag am Mittwochnachmittag einem Krebsleiden.

Weibels Karriere begann 1963 beim RC Chio Mannheim. Zehn Jahre später, 1973, gewann er die Rheinland-Pfalz-Rundfahrt. Bei den Weltmeisterschaften in Montreal 1974 wurde er Fünfter im Straßenrennen, bei den Olympischen Spielen 1976 zusammen mit Friedrich von Löffelholz, Olaf Paltian und Hans-Peter Jakst Vierter im Mannschaftszeitfahren. Bei der Friedensfahrt 1975 feierte er als erster Bundesdeutscher einen Etappensieg.

1982 wurde der gelernte Bademeister in den Trainerstab des Bundes Deutscher Radfahrer berufen und war ein halbes Jahrhundert für den Verband tätig, zunächst als Amateurtrainer, nach der Aufhebung der Trennung zwischen Profis und Amateuren für die U23. In seine Ära fallen die Olympiasiege des Straßenvierers 1992 in Barcelona (Rich/Peschel/Meyer/Dittert), der WM- Sieg von Jan Ullrich in Oslo (1993) und die Olympiaerfolge von Bernd Gröne (Silber) und Christian Henn (Bronze) bei den Spielen von Seoul 1988.

2007 wurde Weibel vom BDR wegen Dopingvorwürfen suspendiert, 2009 lief sein Vertrag aus. In den letzten Jahren kümmerte er sich um den Aufbau des Radsport-Geschäftes seines Sohnes Jochen und unternahm viele Radtouren mit seinem Enkel Max.

Peter Weibel wurde nur 66 Jahre alt.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.035 Sekunden  (radnet)