Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 737 Gäste und 21 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Richie Porte startet bei der Tour Down Under erstmals für Trek-Segafredo. Foto: Archiv/Philippe Lopez
04.01.2019 09:54
Porte startet bei Tour Down Under erstmals für Trek-Segafredo

Adelaide (rad-net) - Das Team Trek-Segafredo hat sein Aufgebot für die Tour Down Under (UCI 2.UWT/15. bis 20. Januar) bekannt gegeben. Richie Porte wird nach seinem Wechsel von BMC sein Debüt in den neuen, rot-weiß-schwarzen Teamfarben geben.

Porte war zunächst nicht sicher, ob er die Tour Down Under ins Visier nehmen wollte, erholte sich jedoch vollständig, nachdem er sich während der Tour de France auf der Kopfsteinpflasteretappe das Schlüsselbein gebrochen hatte. Er wird auch das Cadel Evans Great Ocean Road Race und die Herald Sun Tour fahren, bevor er über die UAE-Tour nach Europa reist.

«Die Tour Down Under ist zu Beginn der Saison immer ein Ziel für mich, und es ist eine Freude, jeden Januar in Adelaide anzutreten», sagte Porte.

Der 33-jährige Australier, der beiden letzten beiden Frankreich-Rundfahrten nach schweren Stürzen mit Brüchen ausschied, gewann in den letzten fünf Jahren die Willunga Hill-Etappe bei der Tour Down Under und 2017 auch die Gesamtwertung. An dem Anstieg findet in diesem Jahr die Schlussetappe statt und wird den diesjährigen Gesamtsieger bestimmen.

Neben Porte starten William Clarke, Koen de Kort, Ryan Mullen, Jarlinson Pantano, Kiel Reijnen und Peter Stetina für Trek-Segafredo.

Richie Porte unterschreibt bei Trek-Segafredo

Richie Porte gibt bei der Vuelta sein Comeback


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)