Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 198 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Niki Terpstra siegte zum zweiten Mal nach 2016 bei Le Samyn. Foto: Luc Claessen/Getty Images
27.02.2018 18:47
Quick-Step-Doppelsieg bei Le Samyn

Dour (rad-net) - Das Team Quick-Step Floors hat beim 50. Le Samyn (UCI 1.1) einen Doppelsieg eingefahren. Niki Terpstra setzte sich nach 200 Kilometern mit 24 Sekunden Vorsprung als Solist vor seinem Teamkollegen Philippe Gilbert durch. Weitere 22 Sekunden zurück wurde Damien Gaudin (Direct Energie) Dritter. Nico Denz (Agr2-La Mondiale) fuhr auf den achten Platz.

Nachdem zunächst Ausreißer vorne lagen, fiel bereits noch vor Rennhälfte eine Vorentscheidung. Dort nahm das Team Quick-Step Floors das Feld auf die Windkante und konnte sich mit einigen anderen Fahrern fast im kompletter Mannschaftsstärke absetzen. Die Ausreißergruppe war bald eingeholt und auch die neue Spitzengruppe verkleinerte sich zusehends, bis rund 75 Kilometer vor dem Ziel nur noch fünf Fahrer vorne übrig waren. Neben dem Quick-Step-Duo Terpstra und Gilbert waren dies Gaudin, der bereits Teil der Ausreißergruppe war, sowie Tosh van der Sande (Lotto-Soudal) und Alex Kirsch (WB Aqua Protect Veranclassic).

Rund 25 Kilometer vor dem Ziel fielen Van der Sande und Kirsch aber unter dem Tempodiktat der beiden Quick-Step-Profis zurück. Nachdem 15 Kilometer vor dem Ziel zunächst Gilbert attackierte, aber wieder von Gaudin zurückgeholt wurde, setzte Terpstra einen erfolgreiche Konterattacke. Gilbert beteiligte sich fortan nicht mehr an der Verfolgung seines Teamkollegen und überließ Gaudin die Arbeit. Vier Kilometer vor dem Ziel griff Gilbert aber erneut an und distanzierte Gaudin, um sich souverän den zweiten Platz hinter Terpstra zu sichern.

Das Rennen der Frauen im Rahmen von Le Samyn (UCI 1.2) entschied Janneke Ensing (Alé-Cipollini) für sich. Sie überquerte nach 103 Kilometern mit vier Sekunden Vorsprung vor ihrer niederländischen Landsfrau Floortje Mackaij (Sunweb) und Lauren Kitchen (FDJ Nouvelle Aquitaine Futuroscope) den Zielstrich.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)