Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 590 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



21.01.2019 13:59
Radball-Weltcup: Doppelsieg für Höchst

Klein-Gerau (rad-net) - Die Österreicher vom RC Höchst haben beim Finale des Radball-Weltcups in Klein-Gerau einen Doppelsieg gefeiert. Höchst 1 (Patrick Schnetzer/Markus Bröll) setzte sich vor Höchst 2 (Simon König/Florian Fischer) durch. Bestes deutsches Team war der RMC Stein mit Bernd und Gerhard Mlady auf Rang vier.

Bereits in der Vorrunde dominierten die Teams aus Höchst. In Gruppe 1 setzte sich Höchst 1 mit zehn Zählern vor Stein durch. Stein musste neben der Niederlage gegen Höchst (11:4) auch eine gegen die SG Sulz/Dornbirn (5:7) einstecken, kam aber mit sechs Punkten noch auf Rang zwei. In Gruppe 2 setzte sich Höchst 2 ebenfalls mit zehn Punkten durch, Platz zwei belegte RS Altdorf 1 (Roman Schneider/Paul Looser) aus der Schweiz. RV Obernfeld 1 (André und Raphael Kopp) verpasste den Halbfinal-Einzug mit Rang drei in der Vorrunde, nachdem man die Spiele gegen Höchst und Altdorf verloren hatte.

Im Halbfinale lag Höchst 2 gegen Stein zur Halbzeit mit 5:1 Toren klar vorne, doch die Franken gaben nicht auf, aber zwei Tore zum 5:3 reichten nicht mehr zum Einzug ins Finale. Höchst 1 bezwang ohne große Mühe die Ex-Weltmeister aus Altdorf sicher mit 8:0 Toren.

Auch das Spiel um Platz drei von Stein gegen Altdorf 1 war hart umkämpft - mit einem 7:6 mit dem besseren Ende für die Eidgenossen. Im Spiel um Platz fünf setzte sich Obernfeld mit 11:3 Toren klar gegen den RMSV Klein-Gerau (Rene Gerbig/Felix Moneck), der per Wildcard startberechtigt war und überraschend stark in dem Feld der großen Mannschaften spielte, durch. RSV Waldrems (Marcel Schüle/Björn Bootsmann) musste sich im Spiel um Platz sieben der SG Sulz/Dornbirn 5:8 geschlagen geben.

Im Finale lag Höchst 1 schnell vorne und es folgte ein Spiel, das von Taktik und Technik geprägt war. Schließlich behielten die amtierenden Weltmeister die Oberhand und gewannen 5:3 gegen ihre Vereinskameraden. Für Schnetzer war es bereits der fünfte und für seinen Partner Bröll der vierte Weltcup-Gesamtsieg. Damit erreichte Höchst 1 auch den «Grand Slam» mit Weltmeister-, Europameister- und Weltcup-Titel in einer Saison.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)