Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 708 Gäste und 24 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Nina Reichenbach ist amtierende Trial-Weltmeisterin. Foto: BDR
11.10.2018 09:48
Reichenbach Topfavoritin beim Trial-Weltcup in Berlin

Berlin (rad-net) - Am kommenden Wochenende findet erstmals der Trial-Weltcup in Berlin statt. Im Hangar 5 des Flughafen Tempelhof werden sich die weltbesten Trial-Spezialisten einen spannenden Wettkampf im finalen Lauf der Weltcup-Saison 2018 liefern.

Mit Nina Reichenbach (RSV Brettenbach) haben die Deutschen auch eine absolute Topfavoritin in ihren Reihen. Die 19-jährige Weltmeisterin hat in dieser Saison bislang alle drei Weltcup-Läufe gewonnen und dürfte auch in Berlin nur schwer zu schlagen sein. In der Gesamtwertung hat sie somit 600 optimale Punkte auf dem Konto und führt vor Manon Basseville (410 Punkte/Frankreich) und Nadine Kamark (395/Schweden). Die beiden dürften Reichenbachs größte Konkurrentinnen sein.

Auch im Trial der Elite-Klasse 20" haben die Deutschen mit Dominik Oswald (MSC Münstertal) ein heißes Eisen im Feuer, der beim letzten Weltcup-Lauf in Antwerpen Zweiter wurde. Die Spanier sind in dieser Klasse aber eigentlich eine Übermacht. Alejandro Montalvo konnte zwei Weltcups in dieser Saison gewinnen, den anderen entschied Benito Ros für sich. Auch Ion Areito ist stark einzuschätzen, genauso wie der Österreicher Thomas Pechhacker. Montalvo führt im Gesamtklassement mit 540 Punkten vor Pechhacker (425) und Ros (381), Oswald ist Sechster (310).

Im Trial 26" wird das Klassement von Jack Carthy (495/Großbritannien) vor Nicolas Vallee (450) und Gilles Coustellier (390/beide Frankreich) angeführt. Sie dürften genauso wie Sergi Llongueras (Spanien) und Vincent Hermance (Frankreich) zu den Favoriten gehören. Beste Deutsche sind Raphael Zehentner (MTG Kiefersfelden) und Oliver Widmann (BMX Württemberg).

Los geht es am Samstag um neun Uhr. Der erste Weltcup-Tag steht ganz im Zeichen der Qualifikation für das Finale. Am Sonntag beginnen die Wettkämpfe ebenfalls um neun Uhr, die Finale werden ab 14 Uhr ausgefahren.

Trial-Weltcup Mitte Oktober in Berlin


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)