Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 834 Gäste und 24 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



12.10.2018 17:14
Roc d'Azur: Zweiter Marathon-Sieg für Porro - Schwing und Käß beste Deutsche

Fréjus (rad-net) - Bei der 35. Auflage des Roc d'Azur in Fréjus (Frankreich) haben die Slowenin Blaza Klemencic und der Italiener Samuele Porro die Marathon-Distanz von 85 Kilometern gewonnen. Katrin Schwing bei den Damen als Fünfte und Jochen Käß als Siebter bei den Herren, sorgten für die besten Resultate aus deutscher Sicht.

Porro gewann den Canyon Roc Marathon zum zweiten Mal nach 2015 und ließ dabei in 3:52:14 Stunden seinen italienischen Landsmann Michele Casagrande (beide Trek Selle San Marco) um 58 Sekunden und den Belgier Sebastian Carabin (Merida Wallonie) um 1:07 Minuten hinter sich.

Bis inklusive Rang elf finden sich in der Ergebnisliste nur Italiener. Mit einer Ausnahme: Jochen Käß von Centurion-Vaude brach als Siebter mit 7:24 Minuten Rückstand in die Phalanx ein. Obschon er beim Start erst in vierter Reihe aufgestellt war und so erst etwa an 40. Stelle in den ersten Trail einbiegen konnte. «Da war der Zug nach vorne natürlich schon weg», konstatierte Käß.

Auf Rang zwölf landete Max Holz von German Technology Racing mit 14:02 Minuten Differenz.

Nach den Wetterkapriolen an der Cote d'Azur, denen am Donnerstag alle Wettbewerbe zum Opfer fielen, konnte der Marathon – unter erschwerten Bedingungen – doch ausgetragen werden. «Die Bedingungen waren zum Teil schon brutal, nicht schlammig, aber eben viel Wasser und die Rinnen in den Wegen waren noch tiefer als sonst», berichtet Jochen Käß aus Frankreich.

Bei den Damen gewann die Slowenin Blaza Pintaric in 4:52:20 Stunden mit 4:11 Minuten Vorsprung auf die Polin Katazina Sosna und 22:38 Minuten vor Florence Darbellay aus der Schweiz. Hinter Margot Moschetti aus Frankreich (CST Sandd American Eagle, +24:28) belegte Katrin Schwing (Trek) mit 40:48 Minuten Rückstand Platz fünf.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)