Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 755 Gäste und 14 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Das Logo der «SÜW-Tour» zum 100. Geburtstag des RSV Landau-Mörlheim. Graphik: Veranstalter
25.02.2013 08:26
«SÜW-Tour»: Radfahren mit Olympiasiegern

Landau (rad-net) – Runder Geburtstag mit viel Prominenz: Zum 100. Geburtstag des RSV Landau-Mörlheim, lange Jahre eine Talentschmiede des Radsports, werden im Sommer Olympiasieger und Weltmeister erwartet. Gefeiert wird allerdings sportlich – in einem Jedermann-Charity-Rennen können Radsportler an der Seite der Top-Stars auf eine 50 oder eine 100 Kilometer lange Runde gehen. Bereits angemeldet für die «SÜW-Tour» am 16. Juni sind Kanu-Olympiasiegerin Birgit Fischer, Biathlon-Olympiasieger Frank-Peter Roetsch, Ex-Profi Udo Bölts, die Rad-Weltmeister Rudi Altig und Maximilian Levy, Eisschnelllauf-Olympiasieger Uwe-Jens Mey, Rad-Olympiasieger Stefan Nimke, Ruder-Olympiasiegerin Kerstin Förster und Rad-Olympiasieger und Weltmeister Robert Bartko.

Die Strecken der beiden Touren führen durch den Landkreis Südliche Weinstraße, das Startgeld beträgt 50 Euro – zehn davon gehen an den Verein «Sven hilft» des ehemaligen Box-Champions Sven Ottke, der das Geld für benachteiligte Kinder einsetzt. Die Distanz von 50 Kilometern ist als «Charity-Tour» ausgeschrieben, die doppelte Strecke als «Charity-Race». Auch beim Rennen werden die ersten 40 Kilometer ohne Wertung gefahren. Da die Strecken topographisch durchaus anspruchsvoll sind, sollten Teilnehmer allerdings trotzdem gut trainiert an den Start gehen.


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.030 Sekunden  (radnet)