Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 521 Gäste und 15 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Luis Leon Sanchez (re.) hat den Gran Premio Bruno Beghelli 2017 gewonnen. Foto: Archiv/Miguel Tona
01.10.2017 18:49
Sanchez gewinnt Gran Premio Bruno Beghelli als Solist

Monteveglio (rad-net) - Luis Leon Sanchez (Astana) hat beim 22. Gran Premio Bruno Beghelli den Sprintern ein Schnippchen geschlagen und das Rennen mit sechs Sekunden Vorsprung auf das Feld als Solist gewonnen. Hinter dem Spanier spurteten nach 196,3 Kilometern mit Start und Ziel in Monteveglio Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) und Elia Viviani (Sky) auf die Plätze zwei und drei.

Am letzten Anstieg waren einige Rennfahrer aus dem Feld davongefahren, aber Sanchez und ein paar andere Fahrer stellten kurz vorm Gipfel, acht Kilometer vor dem Ziel, den Anschluss wieder her, so dass rund zehn Fahrer an der Spitze des Rennens lagen. Zunächst sah es so aus, dass sie um den Sieg sprinten würden, doch fünf Kilometer vor dem Ziel griff Luis Leon Sanchez - «da habe ich meine Chance gesehen» - und rettete sechs Sekunden Vorsprung ins Ziel, während der Rest der Gruppe wieder eingeholt wurde.

«Ich bin sehr glücklich mit dme Sieg, ein gutes Resultat für mich, aber auch für das Team. Ich möchte den Sieg Michele Scarponi widmen, ich freue mich, es für ihn machen zu können.»

Im Rahmen des Rennens der Männer waren auch die Frauen im Einsatz. Nach 79,8 Kilometern sicherte sich Ex-Weltmeisterin Marta Bastianelli (Alé-Cipollini) im Sprint vor der U19-Weltmeisterin des vergangenen Jahres, Elisa Balsamo (Valcar-PBM), den Sieg. Auf Platz drei spurtete Juniorin Letizia Paternoster, die vor einigen Tagen Dritte im WM-Straßenrennen der U19-Klasse wurde.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)