Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 738 Gäste und 29 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Maximilian Schachmann startet nach langer Verletzungspause bei der Dubai Tour in die Saison. Foto: Quick-Step Floors/TDWsport.com
02.02.2018 11:00
Schachmann greift bei Dubai Tour wieder in Renngeschehen ein

Dubai (rad-net) - Bei der Dubai Tour (UCI 2.HC) wird Maximilian Schachmann sein erstes Rennen seit seinem Sturz bei der Polen-Rundfahrt im August 2017, bei dem er sich den Fuß brach, bestreiten. Der 24-Jährige ist vom 6. bis 10. Februar Teil des siebenköpfigen Aufgebots des Teams Quick-Step Floors.

«Ich kann es kaum erwarten zu sehen, ob sich mein gutes Gefühl vom Training im Wettkampf bestätigt», schrieb Schachmann auf seiner Facebook-Seite. «Ich bin, dass ich die Verletzung und den langen Ausfall gut verkraftet habe.» Schachmann war auf der fünften Etappe der Tour de Pologne zweimal innerhalb weniger Kilometer bei nassen Bedingungen schwer gestürzt und hatte sich den rechten Fuß mehrfach gebrochen. Bis November musste er auf Krücken laufen.

Quick-Step Floors setzt auf Viviani
Angeführt wird das Team Quick-Step Floors von Elia Viviani, der bei der Tour Down Under in diesem Jahr bereits einen Etappensieg feiern konnte. Dort im Einsatz war auch schon Fabio Sabatini. Der Rest des Teams - Tim Declerq, Fabio Jakobsen, Yves Lampaert, Niki Terpstra und Schachmann - startet erstmals in dieser Saison.

«Wir mögen die Dubai Tour sehr. Es ist nicht nur ein sehr gut organisiertes Rennen mit gutem Wetter, sondern auch die Tatsache, dass wir in den letzten drei Jahren im Gesamtklassement ganz vorne waren und viele schöne Siege genossen haben. Dieses Mal wir kommen mit Elia Viviani und unser Ziel wird sein, das Ergebnis aus Australien in Dubai zu wiederholen», sagte Sportdirektor Brian Holm. «Ich bin auch gespannt auf die Rückkehr von Max Schachmann nach der langen Verletzungspause und das Debüt von Fabio Jakobsen. Er ist jung, aber talentiert, und es wird spannend sein, ihn das erste Mal mit den großen Jungs zu sehen.»

Auf drei der fünf Etappen der Dubai Tour wird ein Massensprint erwartet, in dem Viviani gute Chancen hat. Auch die dritte Etappe könnte mit einem Sprint enden, dort müssen die Männer mit den schnellen Beinen 30 Kilometer vor dem Ziel aber erst einen Berg überwinden. Die Entscheidung ums Gesamtklassement wird auf der vierten Etappe, am traditionellen Hatta Dam-Anstieg, fallen.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.023 Sekunden  (radnet)