Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 800 Gäste und 38 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Gustav Larsson steigt vom Straßenrad aufs MTB um. Foto: Crreative-Commons/Mogens Engelund
26.01.2016 10:26
Schwede Gustav Larsson wechselt aufs Mountainbike

Stockholm (rad-net) - Gustav Larsson, olympischer Silbermedaillengewinner im Zeitfahren, will seine Karriere erst mal auf dem Mountainbike fortsetzen und plant gemeinsam mit dem Schwedischen Cross-Country-Meister Calle Friberg das Etappenrennen Cape Epic zu bestreiten.

Ganz freiwillig wechselt Gustav Larsson nicht das Sportgerät. Ausgangspunkt sind Vertragsstreitigkeiten. 2015 fuhr er für das dänische Cult Energie Pro Cycling Team, das für 2016 mit dem deutschen Continental-Team Stölting fusionieren sollte. Stölting bestritt aber das Recht von Larsson Mitglied im neuem Team zu sein und als dann auch noch Cult als Sponsor ausstieg verkomplizierte das Larssons Situation noch mehr.

Weil die Straßen-Saison bereits anläuft, die Streitigkeiten noch immer einer Erklärung harren, entschloss sich Larsson zu einem Zwischenspiel auf dem Mountainbike. Noch etwas halbherzig, wie es auf der schwedischen Website svt.se heißt.

Allerdings habe er seit dem Beginn seiner Straßenkarriere 2003 immer schon an eine Rückkehr aufs Mountainbike gedacht. Im Moment hat Larsson aber kein MTB-Team in seinem Rücken. Erst mal wird er mit Calle Friberg zur Vorbereitung das Andalusia Bike Race fahren und dann das Cape Epic bestreiten.

«Die Leidenschaft ist immer noch da», sagt Larsson, der lange Zeit auch Trainingskamerad von Fredrik Kessiakoff war. Der war WM-Dritter auf dem Mountainbike und später auch erfolgreicher Straßenprofi.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.024 Sekunden  (radnet)