Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 498 Gäste und 44 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Christina Siggaard im Trikot von Virtu Cycling. Foto: Virtu Cycling
24.02.2018 16:36
Siggaard siegt überraschend bei Omloop Het Nieuwsblad

Meerbeke (rad-net) - Christina Siggaard (Virtu Cycling) hat beim Omloop Het Nieuwsblad der Frauen für eine kleine Überraschung gesorgt und das 122 Kilometer lange Rennen im Sprint vor Alexis Ryan (Canyon-Sram) und Maria Giulia Confalonieri (Valcar PBM) gewonnen.

Nachdem es die Damen bei eisigen Temperaturen um den Gefrierpunkt zunächst etwas ruhiger angehen ließen, wurde das Finale rund 40 Kilometer vor dem Ziel eröffnet. Dort wurde der Berendries erreicht und die Luxemburgische Meisterin Christine Majerus (Boels-Dolmans) griff aus dem inzwischen doch dezimierten Feld an. Zu ihr gesellten sich acht Fahrerinnen, darunter Tour Down Under-Siegerin Amanda Spratt (Mitchelton Scott) und Elisa Longo Borghini (Wiggle-High5). Bis zu einer Minute Vorsprung holte die Gruppe heraus, aber die Verfolgerinnen hielten das Tempo hoch und nach dem Tenbosse wurden die Ausreißerinnen zurückgeholt.

An der dann folgenden Überquerung der Muur von Geraardsbergen griff Longo Borghini erneut an bildete eine zehnköpfige Gruppe unter anderem mit Trixi Worrack (Canyon-Sram), Zeitfahr-Weltmeisterin Annemiek van Vleuten (Mitchelton-Scott), Ellen van Dijk und Coryn Rivera (beide Sunweb). Aber auch diese Gruppe wurde zurückgeholt und nachdem alle Anstiege bewältigt waren, gingen rund 40 Fahrerinnen auf die letzten zehn Kilometer.

Drei Kilometer vor dem Ziel ereignete sich ein Sturz in der ersten Gruppe, von dem unteren anderem Van Vleuten und Spratt betroffen waren. So sprinteten schließlich noch rund 30 Fahrerinnen um den Sieg, wobei Sigaard recht deutlich gewann.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.025 Sekunden  (radnet)