Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 527 Gäste und 7 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Christian Grasmann (li.) und Kenny de Ketele wollen in Bremen ihren Vorjahressieg wiederholen. Foto: ESN
11.01.2017 12:30
Sixdays Bremen: Titelverteidiger Grasmann/De Ketele sind die Topfavoriten

Bremen (rad-net) - Morgen startet die 53. Auflage der Sixdays Bremen. Am Start sein wird auch Christian Grasmann, der gestern in Rotterdam seinen zweiten Sechstagesieg in seiner Karriere feiern konnte - souverän mit zwei Runden Vorsprung gegenüber den nächsten Verfolgern. Entsprechend ist er auch in der Hansestadt in der Favoritenrolle.

In Bremen wird Grasmann allerdings an der Seite des Belgiers Kenny de Ketele fahren, mit dem er im vergangenen Jahr erstmals ein Sechstagerennen gewinnen konnte. «Kenny de Ketele fuhr ebenfalls ein starkes Rennen, so dass es für die beiden nur um die Titelverteidigung gehen kann», sagt der Sportliche Leiter in Bremen, Erik Weispfennig, und weist auf De Keteles fünften Platz in Rotterdam hin.

Aber nicht nur Grasmann/De Ketele wollen in Bremen den Sieg davontragen. Die Absagen von Sebastian Mora Vedri und Vojtěch Hačecký hatten in der vergangenen Woche nochmal für Änderungen im Profifahrerfeld in positiver Sicht gesorgt, da dadurch noch zwei sehr starke Rennfahrer nachrücken konnten. «Mit den Zusagen von Iljo Keisse und Nick Stöpler haben wir ein erneut starkes Starterfelder. Es ist schwer zu sagen, welches der Topteams das Rennen am Ende für sich entscheiden wird», sagt Weispfennig. Für ihn gehören neben den Vorjahressiegern Grasmann und De Ketele drei weitere Teams zu den Favoriten: die Sieger aus 2014, Leif Lampater Lampater/Wim Stroetinga sowie die Paarungen Jesper Mørkøv/Yoeri Havik und Marcel Kalz/Iljo Keisse.

Als «Geheimtipp» bezeichnet Erik Weispfennig zudem das deutsch-österreichische Duo mit Theo Reinhardt und Andreas Graf. «Graf ist amtierender Vizeweltmeister im Punktefahren, Europameister und siebenfacher Österreichischer Meister. Dass mit ihm jederzeit zu rechnen ist, zeigte er auch aktuell in Rotterdam, wo er vorne mitfuhr», so Weispfennig. «Mit Theo Reinhardt hat er zudem einen starken Partner an seiner Seite.»

Während das Fahrerfeld feststeht, sind die Aufbauarbeiten in der ÖVB-Arena noch in vollem Gang. Eine Besonderheit stellt dabei der Auftritt des Jugendsinfonieorchester Bremen-Mitte der Musikschule Bremen dar, das erstmals den Startschuss des Sechstagerennens live inszeniert.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.039 Sekunden  (radnet)