Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 632 Gäste und 11 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Emma Hinze und Pauline Grabosch sind die Preisträger in der Mannschaftswertung zum Juniorsportler des Jahres. Foto: Deutsche Sporthilfe/picture alliance
22.11.2015 12:09
Sporthilfe: Hinze und Grabosch Junioren-Mannschaftssportler des Jahres

Bonn (rad-net) - Emma Hinze und Pauline Grabosch haben die Mannschaftswertung bei der Wahl zum «Juniorsportler des Jahres» der Deutschen Sporthilfe gewonnen. In der Einzelwertung wurde Hinze Zweite hinter Triathletin Laura Lindemann, Platz drei ging an Skilangläuferin Victoria Carl. Lennard Kämna und Jonas Bokeloh landeten auf einem gemeinsamen vierten Platz.

Grabosch und Hinze bilden erst seit dem letzten Jahr das Spritn-Team der Juniorinnen. Besser hätte ihre erste gemeinsame Saison kaum laufen können. Den ersten Höhepunkt erlebten die beiden, die in den Einzelwettbewerben große Rivalinnen sind, bei der Junioren-Europameisterschaft in Athen. Mit mehr als einer halben Sekunde Vorsprung setzten sie sich im Finale gegen Italien durch. Vier Wochen später, bei der Junioren-Weltmeisterschaft im kasachischen Astana, steigerte sich das Duo nochmals, stellte bereits in der Qualifikation einen Weltrekord auf und knackte diesen im Finale erneut. Mit dem Weltmeistertitel krönten Grabosch und Hinze eine perfekte Saison.

Die Wahl wurde von einer 14-köpfigen Jury unter Vorsitz von DOSB-Präsident Alfons Hörmann getroffen. Neben der Einzel- und Mannschaftswertung werden beim «Juniorsportler des Jahres» auch Athleten aus dem Behinderten- und Gehörlosensport ausgezeichnet, in diesem Jahr Prothesensprinter Johannes Floors und die Beachvolleyball-Schwestern Peggy und Nelly Steinbach.

Die Ehrung der «Juniorsportler des Jahres» der Deutschen Sporthilfe findet seit 1978 statt. Zahlreiche Talente sind seitdem geehrt worden, die später zu internationalen Sportgrößen heranreiften, wie Michael Groß (1981), Franziska van Almsick (1992), Timo Boll (1997), Maria Höfl-Riesch (2004) oder Magdalena Neuner (2007/2008). Die Stiftung Deutsche Sporthilfe verlieh die höchste Auszeichnung im deutschen Nachwuchssport erstmals im ehemaligen Plenarsaal des Bundestages in Bonn.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.020 Sekunden  (radnet)