Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 672 Gäste und 29 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



08.01.2013 11:36
Sportlerwahl des Monats Dezember

Hagen (rad-net) - Mit dem Titel «Radsportler des Monats» zeichnet das Radsport-Portal rad-net gemeinsam mit dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) die besten deutschen Radsportler aus. Als Besucher und Nutzer von bestimmen dabei Sie, wer für Dezember zum Radsportler des Monats wird: Einfach abstimmen und dabei ebenfalls gewinnen. Letzte Möglichkeit zur Abstimmung ist diesmal Mittwoch, 9. Januar, um 24 Uhr. Anschließend präsentiert «rad-net» Ihnen die Radsportlerin des Monats oder den «Radsportler des Monats».

Neben der Radsportlerin oder dem Radsportler des Monats können aber auch Sie wieder gewinnen: Unter den Teilnehmerinnen oder und Teilnehmern der Abstimmung verlost «rad-net» gemeinsam seinem Partner «Covadonga» drei Bücher «Lötzsch. Der lange Weg eines Jahrhunderttalents.»

Wolfgang Lötzsch ist das große Ausnahmetalent im Radsport der DDR. Als Erster hat er bei Leistungstests die Werte des legendären Tve Schur überboten. Er träumt von Siegen bei den Olympischen Spielen und bei der Friedensfahrt. Dann aber wendet sich das Blatt: Weil sein Cousin in den Westen geflohen ist, gilt auch Wolfgang Lötzsch als verdächtig. Zehn Monate muss er schließlich auf dem berüchtigten Kaßberg verbringen, im Gefängnis der Staatssicherheit hoch über Karl-Marx-Stadt.

Man versucht, ihn zu brechen. Auf 1.500 Seiten wächst seine Stasiakte. Fünfzig IMs sind auf ihn angesetzt. Selbst gute Freunde bespitzeln ihn. Wolfgang Lötzsch aber gibt nicht auf. Er stellt einen Ausreiseantrag nach dem anderen. Aus den Fördersystemen verbannt, trainiert er verbissen weiter, siegt trotz alledem in prestigeträchtigen Rennen. Allein gegen alle. »Ihr fahrt nach Mexiko ins Trainingslager und esst Bananen. Der Lötzsch sitzt daheim und futtert Butterbrote. Wie kann es da sein, dass Lötzsch gewinnt?«, herrscht Sportbundchef Manfred Ewald die Nationalfahrer an.

Philipp Köster erzählt mit dieser überfälligen Biografie nicht nur den wohl authentischsten aller Radsportkrimis, sondern auch eine ebenso bewegende wie sportpolitisch höchst brisante Lebensgeschichte. Während Wolfgang Lötzsch heute als Mechaniker beim Team Gerolsteiner arbeitet, sind viele derer, die seine Radsportkarriere zum Scheitern brachten, weiterhin in verantwortlichen Positionen tätig. «Die spannende Biografie aus der Feder des Sportjournalisten Philipp Köster ist auch ein Politkrimi über die jüngere deutsche Geschichte.»

Covadonga im Internet

Für den Monat Dezember hat das Team von «rad-net» für den «Radsportler des Monats» folgende Vorschläge: 

Lucas Liß (RSV Unna):
Nach seinen Erfolgen im Omnium bei den Europameisterschaften sowie im Weltcup, schloss der erst 20-Jährige Rennfahrer sein erfolgreiches Jahr mit dem Sieg bei der deutschen Omniums-Meisterschaft ab. Liß gewann nach seinen Siegen über die fliegende Runde um im abschließenden 1000-Meter-Zeitfahren im Berliner Velodrom mit 15 Platzpunkten überlegen vor Maximilian Beyer und Theo Reinhardt.

Marcel Kalz / Robert Bengsch (Rudy Project Racing Team):
Marcel Kalz und Robert Bengsch stellten bei der zweiten Runde des Manchester Revolution Race ihr Ausnahme-Können unter Beweis und fuhren vor ausverkauftem Haus mit 4.000 Zuschauern im National Cycling Centre nach einer überzeugenden Gemeinschaftsleistung auf den zweiten Platz der Gesamtwertung vor.

Charlene Delev (RSV Werner Otto Berlin):
Charlene Delev sorgte für einen Überraschungssieg bei der Omnium-DM bei den Frauen. Die 23-Jährige war erst Anfang des Jahres von Cottbus nach Berlin und vom Sprint in den Mehrkampf gewechselt. Insgesamt 15 Platzierungspunkte holte Delev und gewann damit vor Stefanie Pohl und Lisa Fischer. Zudem sicherte sie sich im Rahmen der Omnium-DM auch den nationalen Titel im Scratch.

Maximilian Beyer (KED-Bianchi Team Berlin):
Maximilian Beyer holte sich bei der Scratch-DM im Rahmen der nationalen Titelkämpfe im Omnium den Titel bei den Männern und wurde Vizemeister in dem sechsteiligen Mehrkampf.

Leif Lampater (Rudy Project Racing Team):
Leif Lampater gewann mit seinem 19-jährigen Partner Théry Schir das Radrennen 2 Jours de Genève gewonnen. Bereits am ersten Tag setzten sie sich nach dem vierten Rennen an die Spitze der Gesamtwertung. Am zweiten Tag lieferten sich Lampater und Schir mit der Konkurrenz eine großen Kampf. Obwohl die Schweizer Nationalfahrer Loic Perizzolo und Cyrille Thièry das Madison für sich entschieden, reichte es nicht, Lampater und Schir noch in der Gesamtwertung abzufangen.

Ole Quast (Stevens Racing Team):
Ole Quast vom Stevens Racing Team gewann das Finale des Deutschland Cup Cross in Vechta und holte sich damit auch den Gesamtsieg in der Crossserie vor Sascha Wagner und Fabian Brzezinski. Im vergangenen Jahr war Quast noch Gesamtdritter geworden.

Lisa Heckmann (TV Dorf-Erbach 1909):
Nach einer überraschend starken Crosssaison machte Lisa Heckmann aus der Renngemeinschaft Berner-Bikes.com-Radreisen Mallorca mit Platz drei in Vechta ihren Gesamtsieg im Deutschland-Cup Cross bei den Frauen perfekt. Sie verwies in der Gesamtwertung Gesa Brüchmann und Martina Zwick auf die weiteren Plätze.

Uwe Berner / Matthias König (RV Gärtringen):
Die Gärtringer Uwe Berner und Matthias König waren beim Weltcup-Finale im Radball in Sangerhausen beste Deutsche. Mit Platz vier verpasste das Duo im kleinen Finale gegen den überragenden Verein RC Höchst, der die ersten drei Plätze belegte, nur knapp das Podest.

Marcel Meisen (Team BKCP-Powerplus):
Marcel Meisen vom Team BKCP-Powerplus zeigte eine bisher sehr starke Crosssaison. Am zweiten Weihnachtstag erreichte der Stolberger beim Cross-Weltcup in Heusden-Zolder einen guten zehnten Platz und fuhr wenige Tage später beim Superprestige-Rennen in Diegem mit der absoluten Weltspitze um Sven Nys, Radomir Simunek und Co. mit, was letztendlich Platz acht ausmachte.

April 2006 Christin Muche Bahnrennsport Elite Frauen
Mai 2006 Stefan Schumacher Straßenrennsport Elite
Juni 2006 Dirk Müller Straßenrennsport Elite
Juli 2006 Jens Voigt Straßenrennsport Elite
August 2006 Jens Voigt Straßenrennsport Elite
September 2006 Gerald Ciolek Straßenrennsport Elite
Oktober 2006 Hanka Kupfernagel Querfeldein Elite Frauen
November 2006 David Schnabel Kunstradsport Elite
Dezember 2006 Hanka Kupfernagel Querfeldein Elite Frauen
Januar 2007 Guido Fulst und Leif Lampater Bahnrennsport Elite
Februar 2007 Jens Voigt Straßenrennsport Elite
März 2007 Andreas Klöden Straßenrennsport Elite
April 2007 Stefan Schumacher Straßenrennsport Elite
Mai 2007 Dominik Nerz Straßenrennsport Junior
Juni 2007 Erik Zabel Straßenrennsport Elite
Juli 2007 Linus Gerdemann Straßenrennsport Elite
August 2007 Jens Voigt Straßenrennsport Elite
September 2007 Hanka Kupfernagel Straßenrennsport Elite Frauen
Oktober 2007 Marcel Kalz und Erik Mohs Bahn U23
November 2007 Philipp Walsleben Querfeldein U23
Dezember 2007 Philipp Walsleben Querfeldein U23
Januar 2008 Hanka Kupfernagel Querfeldein Elite Frauen
Februar 2008 Roger Kluge Bahn Elite
März 2008 Roger Kluge und Olaf Pollack Bahn Elite
April 2008 Tony Martin Straßenrennsport Elite
Mai 2008 Mona Eiberweiser

MTB/Straße

Juniorinnen
Juni 2008 Fabian Wegmann Straßenrennsport Elite
Juli 2008 Stefan Schumacher

Straßenrennsport

Elite
August 2008 Sabine Spitz

MTB

Elite Frauen
September 2008 John Degenkolb

Straße

U23
Oktober

2008

Anja Scheu

Kunstradsport

Elite
November

2008

Philipp Walsleben

Querfeldein

U23
Dezember

2008

Philipp Walsleben

Querfeldein

U23
Januar

2009

Philipp Walsleben

Querfeldein

U23
Februar

2009

Heinrich Haussler Straßenrennsport Elite
März

2009

Stefan Nimke

Bahnrennsport

Elite
April

2009

Wolfram Kurschat

MTB

Elite
Mai

2009

Claudia Häusler

Straßenrennsport

Elite Frauen
Juni

2009

Tony Martin

Straßenrennsport

Elite
Juli

2009

Tony Martin

Straßenrennsport

Elite
August

2009

Ron Pfeifer

Straßenrennsport

Junioren
September

2009

Andre Greipel

Straßenrennsport

Elite
Oktober

2009

Roger Kluge und Robert Bartko

Bahn

Elite
November

2009

Corinna Hein

Kunstradsport

Elite
Dezember

2009

Marcel Barth und Erik Mohs Bahn Elite
Januar

2010

Andre Greipel Straße Elite
Februar

2010

Roger Kluge Straße Elite
März

2010

Stefan Nimke, Maximilian Levy und Robert Förstemann Bahn Elite
April

2010

Andre Greipel Straße Elite
Mai

2010

Paul Voß Straße Elite
Juni

2010

Tony Martin Straße Elite
Juli

2010

Jasha Sütterlin Straße Junioren
August

2010

Jens Voigt Straße Elite
September

2010

Judith Arndt Straße Elite
Oktober

2010

John Degenkolb Straße U23
November

2010

David Schnabel Kunstradsport Elite
Dezember

2010

Kristina Vogel Bahn Elite
Januar

2011

Philipp Walsleben Querfeldein Elite
Februar

2011

John Degenkolb Straße Elite
März

2011

Tony Martin Straße Elite
April

2011

Tony Martin Straße Elite
Mai

2011

John Degenkolb Straße Elite
Juni

2011

Robert Wagner Straße Elite
Juli

2011

Julian Kern Straße U23
August

2011

Marcel Kittel Straße Elite
September

2011

Tony Martin Straße Elite
Oktober

2011

René Enders, Stefan Nimke, Robert Förstemann Bahn Elite
November

2011

David Schnabel Kunstradsport Elite
Dezember

2011

René Enders, Stefan Nimke, Max Levy Bahn Elite
Januar

2012

Christoph Pfingsten Cross Elite
Februar

2012

Andre Greipel Straße Elite
März

2012

Team NetApp Straße Elite
April

2012

Kristina Vogel und Miriam Welte Bahn Elite
Mai

2012

Tony Martin Straße Elite
Juni

2012

Andre Greipel Straße Elite
Juli

2012

Andre Greipel Straße Elite
August

2012

John Degenkolb Straße Elite
September

2012

John Degenkolb Straße Elite
Oktober

2012

Jens Krichbaum, Marco Rossmann Radball Elite
November

2012

Corinna Hein Kunstradsport Elite

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.028 Sekunden  (radnet)