Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 457 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Franz Schiewer und Schrittmacher Gerd Gessler bei der Steher-EM 2017 in Berlin, die sie gewannen. Foto: Archiv/Mareike Engelbrecht
09.08.2018 09:18
Steher-DM: Europameister Schiewer/Gessler sind die Topfavoriten

Chemnitz (rad-net) - Am kommenden Wochenende findet auf der Radrennbahn in Chemnitz die Deutsche Meisterschaft der Steher statt. Topfavoriten sind die amtierenden Europameister, Franz Schiewer und Schrittmacher Gerd Gessler. Es wird definitiv einen neuen Deutschen Meister geben, denn die Titelverteidiger Stefan Schäfer und Peter Bäuerlein stehen nicht auf der Meldeliste.

Allein aufgrund der Tatsache, dass Schiewer/Gessler die amtierenden Europameister sind, gelten sie auch bei der DM als die Topfavoriten und die Titelvergabe dürfte auch eigentlich nur über sie gehen. Aber es gibt auch einige starke Konkurrenten.

Gespannt sein darf man in jedem Fall auf Christoph Schweizer mit André Dippel. Bislang ist der Aachener eher als Könner hinter dem Derny bekannt, ist aber seit letztem Jahr auch hinter den schweren Motoren unterwegs und hat das ein oder andere Steherrennen auch schon auf dem Podest beendet. Daniel Harnisch ist mit Schrittmacher Lutz Weiß ebenfalls ein Medaillenanwärter. Er hat sich in den vergangenen Jahren immer weiter gesteigert, nur das letzte Quäntchen schien bislang zu fehlen. Immer für eine Überraschung gut sind Robert Retschke und Holger Ehnert, die auch zum Kreise der Medaillenanwärter zu zählen sind.

Dann ist da noch die Frage, wie sich Thomas Steger schlagen wird. In den letzten Jahren war er fester Bestandteil der deutschen Steher-Nationalmannschaft und holte schon zweimal DM-Bronze, hatte aber eigentlich nach dem Berliner Sechstagerennen im Januar seine Laufbahn als Steher für beendet erklärt. In Chemnitz tritt er nun auch nicht mit seinem Stammschrittmacher Thomas Ruder an, sondern mit Johannes Fuchs.

Los geht es am Freitag um 18 Uhr mit den beiden Vorläufen über 40 Kilometer. Hier qualifizieren sich jeweils die besten vier Gespanne, also insgesamt acht, für das Große Finale um den DM-Titel. Am Samstag wird um 14:25 Uhr zunächst das Kleine Finale über 40 Kilometer um die Plätze neun bis 16 gestartet, um 17:10 Uhr fällt der Startschuss zum Großen Finale über eine Stunde.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.023 Sekunden  (radnet)