Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 762 Gäste und 25 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



13.10.2009 11:08
Stuttgarter Ermittlungen gegen Milram-Arzt Mark Schmidt

Stuttgart (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt gegen den von Bernhard Kohl beschuldigten Milram-Teamarzt Mark Schmidt.

Es sei gegen Schmidt ein «Verfahren wegen des Verdachts der Beihilfe zum Betrug» anhängig», sagte Staatsanwaltschaftssprecher Stefan Biehl der Deutschen Presse-Agentur dpa und bestätigte einen Bericht der «Süddeutschen Zeitung». Es gehe um den «Komplex Kohl». Wie lange die Ermittlungen dauerten, könne man nicht sagen, erklärte Biehl. Seine Behörde ermittelt auch gegen den früheren Gerolsteiner-Radprofi Kohl wegen Betrugsverdachts.

Kohl hat Schmidt in der österreichischen Zeitung «Kurier» vorgeworfen, zu Gerolsteiner-Zeiten während der Tour de France 2008 in seine «Dopingvorgänge» eingeweiht gewesen zu sein. Der Sportarzt bestreitet alle Vorwürfe und hat nach Angaben seines Vaters eine «eidesstattliche Versicherung» unterzeichnet. Zudem will der Erfurter Mediziner Kohl verklagen und ihn auf Unterlassung und Widerruf der im 'Kurier' abgedruckten Äußerungen in Anspruch nehmen.

Für Ex-Gerolsteiner-Teamchef Hans-Michael Holczer, der sich rechtliche Schritte gegen Schmidt vorbehält, sind die Ermittlungen der Stuttgarter «hochinteressant». Er warte sehr gespannt auf das Ergebnis, sagte Holczer. Unterdessen dementierte Milram-Teamchef Gerry van Gerwen einen Bericht, nach dem das Milram-Team seinen Sportmediziner als Konsequenz aus den jüngsten Kohl-Vorwürfen nicht mehr einsetzen werde. «Er ist nicht suspendiert», betonte der Niederländer. Der bis 2010 vertraglich gebundene Schmidt werde in diesem Jahr bei keinem Rennen mehr dabei sein, da nur noch die Lombardei-Rundfahrt am 17. Oktober auf dem Programm stehe.

Schmidt selbst soll vor der Erfurter Polizei aussagen. Der frühere Gerolsteiner-Teamarzt wird laut der dortigen Staatsanwaltschaft im Rahmen eines Verfahrens in Österreich «als Zeuge» vernommen. Der wie der Nürtinger Stefan Schumacher, der trotz Sperre Doping bis heute bestreitet, in Nachtests zur Tour 2008 positiv auf das EPO-Präparat CERA getestete Kohl schilderte im «Kurier» detailliert, wie die Doping-Praktiken abgelaufen sein sollen. Dabei belastete er auch Schmidt, der über seinen Vater und Anwalt Ansgard Schmidt die Vorwürfe zurückwies: «Eine Mitwirkung hat nicht stattgefunden.»


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)