Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 913 Gäste und 26 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Alexandr Pliuschin wurde von seiner Mannschaft vorerst suspendiert. Foto: Baku Cycling Project
26.02.2015 17:02
Synergy Baku suspendiert Alexandr Pliuschin vorläufig

Baku (rad-net) – Wie das Synergy Baku-Team bekannt gab, wurde der moldawische Fahrer Alexandr Pliuschin von der Mannschaft wegen eines «nicht negativen Tests» auf Salbutamol während der Sharjah Tour in Dubai im November 2014 vorläufig suspendiert. Pliuschin fuhr zu dieser Zeit für das Skydive Dubai Cycling.

Der 28-Jährige, der auch schon für AG2R La Mondiale und Katusha in der ProTour beziehungsweise WorldTour fuhr, wird bis der Fall geklärt ist, suspendiert bleiben. «Die Mannschaft macht für keinen Fahrer eine Ausnahme. Es ist unsere Teampolitik und wir können davon nicht abweichen», erklärte Teammanager David McQuaid. «In Alexandrs Fall passierte es im einen Rennen am Ende der Saison, noch für ein anderes Team. Aber die ultimative Pflicht liegt beim Fahrer und Alex streitet nicht ab, dass es sein Fehler war.»

«Alex wurde von allen Teammaßnahmen suspendiert, während der Fall geklärt wird. Wir, als Mitglied der MPCC (Anmerk. der Red.: Mouvement Pour un Cyclisme Crédible; dt. Bewegung für einen glaubwürdigen Radsport), behandeln die Situation nach dem Regelwerk der MPCC», so McQuaid weiter.

Der Rennstall aus Aserbaidschan hat allerdings keine Sanktionen zu befürchten, da Pliuschin zu der Zeit des positiven Tests für ein anderes Team fuhr.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.031 Sekunden  (radnet)