Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 761 Gäste und 30 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Tagesschau-Sprecher Marc Bator ist neuer LV-Präsident in Hamburg. Foto: Manfred Schwarz
24.02.2013 09:20
Tagesschau-Sprecher Bator LV-Präsident in Hamburg - «wichtig, Flagge zu zeigen»

Hamburg (rad-net) - Auf der gestrigen Mitgliederversammlung des Radsportverbandes Hamburg wurde Tagesschau-Sprecher Marc Bator als neuer Landesvorsitzender gewählt. Bator will dieses Amt, nach erneuten Querelen im Verband, übergangsweise wahrnehmen nach dem der bisherige Präsident Volker Heyer im vergangenen Herbst von seinem Amt zurückgetreten war.

«In Zeiten, in denen der Radsport in der öffentlichen Wahrnehmung stark beschädigt und gar bedroht ist, denke ich, ist es richtig und wichtig, im Verband Flagge zu zeigen. Ich hätte es nicht verstanden, wenn der Verband auch künftig führungslos geblieben wäre. Daher möchte ich versuchen, in den kommenden Monaten Wege zu beschreiten und zu ebnen, die es einem Nachfolger ermöglichen sollen, langfristig und ergebnisorientiert arbeiten zu können. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit im Verband, wenngleich meine Zeit aus beruflichen Gründen leider eingeschränkt bleiben wird.»

Daher auch seine klare Botschaft, bereits frühzeitig nach einem geeigneten Nachfolger zu suchen. Als vorrangige Aufgaben bezeichnete Bator – neben der Geschlossenheit im Verband – die Nachwuchsgewinnung, Förderung des Leistungssports sowie ein klares und starkes Bekenntnis gegen Doping.

«Eine Millionenstadt wie Hamburg - mit dem derzeit einzigen deutschen World-Tour-Rennen - hat es verdient, dass Radsport in ihr lebt, gepflegt und stetig entwickelt wird. Hoffnungsvoller Nachwuchs und Leistungssport funktionieren nur über ein starkes Vereinswesen. Gerade als Vater zweier Töchter möchte ich mich dafür einsetzen, dass Eltern den einzelnen Disziplinen - ob Straße, Bahn, Cross oder BMX - wieder vorbehaltlos gegenüber stehen und entsprechende Trainingsstrukturen, auch für Neueinsteiger, zur Verfügung stehen.»

Der 40-jährige Bator, Mitglied in der RG Hamburg, gilt als leidenschaftlicher Radsportler und hat nach vielen Teilnahmen bei Jedermannrennen im vergangenen Jahr sogar zwei Rennen in der Amateurklasse C absolviert.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.025 Sekunden  (radnet)