Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 424 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Konrad Gessner vom rad-net ROSE Team sprintete in Kroatien auf Platz sieben. Foto: rad-net ROSE Team
01.03.2017 18:05
Trofej Umag: Gessner und Kessler in Top-Ten

Umag (rad-net) - Bei der Trofej Umag (UCI 1.2) landete Konrad Gessner (rad-net ROSE Team) auf einem guten siebten Platz. Mit Robert Kessler (LKT-Team-Brandenburg) fuhr ein weiterer Deutscher in die Top-Ten und landete auf Platz zehn, während Ruben Zepuntke bei seinem ersten Rennen für das Developement Team Sunweb Teil einer zwischenzeitlichen Spitzengruppe war.

In der ersten Hälfte des 161 Kilometer langen Rennens ließen es die Fahrer auf den noch nassen Straßen eher ruhig angehen. Vereinzelte kleinere Angriffe von Ausreißern wurden nie gefährlich. Erst eine rund zehnköpfige Spitzengruppe um den im vergangenen Jahr noch in der World-Tour startenden Ruben Zeputke schaffte es, einen Vorsprung von rund drei Minuten herauszufahren. Doch im Feld begann bei nun trockenen Bedingungen die Jagd auf die Fluchtgruppe, an der sich auch das Team Heizomat in Person von Neuzugang Georg Loef beteiligte. Rund zehn Kilometer vor dem Ziel war das Feld wieder geschlossen.

Im Finale versuchte auch das Team Heizomat alles, um seinen Sprinter Manuel Porzner in eine gute Ausgangsposition zu bringen, wurde aber durch einen Sturz im Feld unsanft ausgebremst. Jonas Rapp kam noch am besten um den Sturz herum und beendete das Rennen mit 0:15 Minuten Rückstand auf den slowenischen Sieger Rok Korosek (Amplatz-BMC) auf Rang 34. Aus deutscher Sicht konnten sich vor ihm im Sprint noch Jannik Steimle (Felbermeyr-Simplon-Wels, Platz 29), Carl Soballa (LKT-Team-Brandenburg), sowie die bereits erwähnten Robert Kessler und Konrad Gessner platzieren.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.025 Sekunden  (radnet)