Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 746 Gäste und 33 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Johann Potgieter auf den letzten Metern bis zum Ziel. Foto: Racement/Sebastian Gruber
14.05.2018 12:53
Trummer und Hogie beim Downhill-Cup-Auftakt vorn

Winterberg (rad-net) - David Trummer (Propain Dirt Sixpack) und Abigail Hogie (Pivot Cycles Devo Team) haben den ersten Lauf des iXS Downhill Cup 2018 in Winteberg gewonnen. Die 540 Fahrer aus 19 Nationen hatten jedoch mit schwierigen Witterungsbedingungen zu kämpfen.

In der Klasse der Elite Women waren die Bedingungen trotz einsetzendem Regen noch akzeptabel. Den Sieg sicherte sich Abigail Hogie, gefolgt von Katrin Stöhr (Bambi & the Truckdriver) und Isabella Pia Klopfleisch.

Direkt mit dem Anfang der Elite Men Klasse verschlechterten sich die Bedingungen zusehends. Aufgrund dessen, dass die U19-Klasse mit der Elite Men im Scratch-Modus für die Vergabe von Weltranglistenpunkten gewertet wird, wurde wegen der Wettervorhersage beide Klassen zusammen gestartet. Für die Tageswertung wurde die U19-Klasse wieder separat geehrt. Auf dem obersten Podestplatz stand Atle Laakso (SK Rye), hinter ihm reihten sich Tristan Botteram (Ripstar/Bombshell Team) auf Platz zwei und Timo Hahn (Hahn Racing) auf dem dritten Platz ein.

In der Elite Men Klasse ging als erster Boris Tetzlaff (BT-Racing) auf die Strecke, da er im Seeding Run einen Platten hatte. Er konnte noch von den, zu diesem Zeitpunkt nicht ganz so harten Bedingungen, profitieren und legte mit 2:00,965 Minuten die Zeit fest, die es zu schlagen galt. Nachdem der Regen zunächst stärker geworden war, wurde der Himmel bei den letzten 20 Fahrern wieder heller und es wurde deutlich, dass es doch möglich sein würde, die Zeit zu unterbieten. Jedoch schafften das nur noch David Trummer und Johann Potgieter (Team Racing Dudes), so dass Trummer vor Potgieter und Tetzlaff gewann.

Der nächste auf des Downhill-Cups findet bereits am kommenden Wochenende in Willingen statt.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)