Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
ROSE-Ranglisten powered by rad-net
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 516 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Petr Vakoc will sich wieder ins Peloton zurückkämpfen. Grafik: Quick-Step Floors
07.11.2018 09:45
Vakoc will in 100 Tagen wieder ins Renngeschehen einsteigen

Gent (rad-net) - Petr Vakoc kehrt nach seinem schweren Trainingsunfall ins Peloton zurück. Der Tscheche vom Team Quick-Step Floors war im Januar dieses Jahr zusammen mit Laurens de Plus in Südafrika von einem LKW angefahren worden und zog sich mehrere Wirbelbrüche zu. Seitdem arbeitet er hart, um wieder Rad fahren zu können.

«Nach drei Operationen, monatelanger Rehabilitation und allmählicher Erhöhung der Trainingsbelastung scheint es mir möglich zu sein, wieder zurück zu kommen. Nicht nur zurück zum normalen Leben, sondern zurück zum Rennsport. Mein Ziel ist es, in 100 Tagen wieder an der Startlinie zu stehen», wird Vakoc in einer Mitteilung des Teams Quick-Step Floors zitiert.

«Ich will wieder Rennen fahren. Und nicht nur Rennen fahren, sondern auch gewinnen! Ich arbeite hart daran, auf das Niveau zurückzukehren, auf dem ich früher war. Und noch höher. Ich möchte meine Geschichte auch mit Fans teilen, mit Menschen, die Hindernisse in ihrem Leben überwinden», so der 26-Jährige.

«Mein Ziel ist es, im Februar wieder Rennen zu fahren. Ich habe immense Unterstützung vom Team. Ich habe die Gelegenheit, mir die Zeit zu nehmen, um gesund und fit zu werden, ohne mich in den letzten Rennen dieser Saison unter Druck setzen zu müssen oder bereit für den Start der nächsten Saison zu sein. Ich schätze es sehr, in einem Profisport ist das nicht selbstverständlich. Daher kann ich mich mit ganzer Kraft darauf konzentrieren, wieder zu voller Kraft zu kommen. Wenn alles nach Plan läuft, werde ich in genau 100 Tagen die Nummer wieder auf den Rücken stecken und mit dem Rest des Wolfpacks auf die Startlinie treten.» Demnach rechnet Vakoc Mitte Februar wieder mit Renneinsätzen. Sein letztes Rennen bestritt der Tscheche am 3. Oktober 2017 bei Binche-Chimay-Binche.

Back to the Pack in 100 Days

De Plus und Vakoc im Training von LKW angefahren


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.011 Sekunden  (radnet)